Kindergeburtstag Stressfrei den ersten Geburtstag feiern

Wir haben uns gefragt, ob das Baby etwas davon hat, seinen ersten Geburtstag zu feiern. Oder sind es eher die Ansprüche der Eltern, Großeltern etc., die eine Feier wollen und erwarten? Wenn Party mit dem Einjährigen - wie sollte sie aussehen und wie geht man mit Geschenken um? Pädagogin, Autorin und Fisher-Price-Expertin Uta Reimann-Höhn beantwortet Fragen rund ums Thema 1. Geburtstag.

Pädagogin, Autorin und Fisher-Price-Expertin Uta Reimann-Höhn

Eine Geburtstagsparty zum ersten Geburtstag ist eher ein Ereignis für die Eltern, die das erste gemeinsame Jahr feiern möchten, als für das Baby. Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass ein zu großes Fest die Kleinen schnell erschöpfen kann. Zu viele Gäste und die damit verbundene Lautstärke und Unruhe, können irgendwann Überforderung und Reizüberflutung auslösen, weshalb Babys weinerlich werden und keinen Spaß haben. Aus diesem Grund ist meist die liebevolle Anwesenheit der Eltern, Großeltern und Geschwister ausreichend.

Allerdings sollten Geschenke nicht fehlen. Denn die Kleinen sind schon als Babys neugierig! Alles, was verpackt ist, raschelt schön und macht Spaß, aufzureißen. Da kann es schon einmal vorkommen, dass die Verpackung sogar interessanter als das eigentliche Geschenk ist. Für Einjährige steht das Geschenk und das Prozedere nicht im Fokus, und sie verstehen meist noch nicht wirklich, was vor sich geht. Aus diesem Grund ist eine geringe Anzahl an Geschenken ausreichend und die Eltern sollten sich zuvor auch mit Oma und Opa bzw. Freunden absprechen.

Geschenkt werden soll das, was den Babys Spaß macht und was altersgemäß und sinnvoll für ein Einjähriges ist. Denn beim Spielen können sich Babys Fähigkeiten aneignen, die sie später im Kindergarten, in der Schule und im Leben brauchen. Es gilt jedoch immer, auf die persönlichen und individuellen Bedürfnisse der Babys zu achten.

wirEltern.de - Newsletter

Gewinnspiele und deine Themen. Jede Woche neu.