Anzeige Unterwegs erholsam und geborgen schlafen

Sommerzeit ist für viele Familien Urlaubszeit. Obwohl sich Eltern darauf freuen, mit den Kleinsten die Welt zu entdecken und im Freien unterwegs zu sein, bedeutet eine Reise mit dem Baby oder Kleinkind einen beträchtlichen Mehraufwand. Ein Familienurlaub erfordert eine intensive Vorbereitung, denn Eltern stehen vor der Herausforderung, ihrem Liebling sowohl unterwegs als auch innerhalb der Reiseunterkunft ein sicheres und komfortables Umfeld zu bieten.

Babys schlafen nicht nur in der gewohnten Umgebung 14 bis 17 Stunden am Tag, auch unterwegs sind die kleinen Weltenbummler auf erholsame Ruhephasen angewiesen. Einige wohl ausgesuchte Ausrüstungsgegenstände ermöglichen im Urlaub kuschelige Schlummerstunden.

Checkliste „unterwegs“

Sommerfußsack

Ältere Babys lieben es, in einem Buggy zu sitzen und alles zu sehen. Damit sich die kleinen Entdecker richtig wohl in ihrem Kinderwagen oder Buggy fühlen, spielt die Körpertemperatur eine wichtige Rolle.

Der Sommerfußsack von Alvi mit klimaregulierender Outlast-Ausrüstung ist der perfekte Begleiter in der Sommersaison. Die Hightech-Faser nimmt Wärme auf, speichert sie und gibt sie bei Bedarf wieder ab. Das Ergebnis: eine gleichmäßige Wärmeverteilung, die dem Schwitzen ebenso wie dem Auskühlen vorbeugt.

Kuschelweiches Jersey im Inneren schenkt eine Extraportion an Gemütlichkeit und Wohlbefinden - und dank des luftgepolsterten Sitzes bleibt es für die kleinen Passagiere auch auf längeren Ausflügen richtig bequem. An besonders heißen Tagen kann die Oberseite des Fußsackes ganz einfach abgenommen werden. Und wenn dann doch ein Regenschauer oder ein frischer Wind aufkommt – kein Problem! Der wasserabweisende Stoff im Fußbereich schützt vor Feuchtigkeit.

Reisedecke

Viele Familien bevorzugen das eigene Auto als Transportmittel, da man darin die größere Menge an Gepäck besser unterbekommt. Dank durchdachter Kindersitze und Babyschalen sind Autofahrten auch für die kleinsten Passagiere zum Glück sicher und unbedenklich. Damit sie unterwegs nicht nur sicher sitzen, sondern sich auch möglichst wohl und geborgen fühlen, gibt es spezielle Reisedecken.

Die Reisedecke Jersey von Alvi begeistert mit schönen Designs und einer unkomplizierten Wickeltechnik: die Decke lässt sich ruck, zuck über dem Körper schließen und schützt das Kind von Kopf bis Fuß vor Zugluft. Die kuschelweiche Innenseite sorgt dafür, dass es für die Kinder auch auf längeren Fahrten nicht kühl oder unbequem wird. Die Reisedecke verfügt über flexible Gurtschlitze und ist an jede Babyschale anpassbar.

Checkliste „schlafen“

Ebenso wie zu Hause kommt es auch im Urlaub bei der optimalen Schlafumgebung auf eine luftdurchlässige Matratze und einen auf die Temperatur abgestimmten Schlafsack an.

Reisebettmatratze

Für einen gesunden und erholsamen Schlafkomfort on Tour sorgt die faltbare Reisebettmatratze Luftikus von Alvi. Die Matratze verfügt über ein Klima Control System mit einem Bezug aus luftdurchlässigem Gewebe an der Oberfläche sowie 100 Prozent Baumwolle an der Unterseite. Die vertikalen Luftkanäle im Kern verhindern optimal einen Wärmestau. So schlafen Babys auch im Reisebettchen sicher.

Schlafsack

Damit sich die Kleinen nicht versehentlich selbst überdecken, sollte in den ersten 18 Monaten unbedingt auf Bettdecken und Kissen verzichtet werden. Stattdessen empfiehlt es sich, das Baby in einem speziellen Schlafsack zu betten – das gilt auch für das Reisebett. Bei warmen Raumtemperaturen ab 22 Grad ist ein unwattierter Schlafsack ausreichend. Der Kugelschlafsack Mäxchen-Light besteht aus leichtem, kuschelweichen Baumwolljersey und verfügt wie alle anderen Schlafsäcke von Alvi über einen Kinnschutz, der die empfindliche Babyhaut vor dem Einklemmen schützt, und einem Sicherheitsreißverschluss.

Mehr Infos unter www.alvi.de

wirEltern.de - Newsletter

Gewinnspiele und deine Themen. Jede Woche neu.