Gesund durch die kalte Jahreszeit Erkältungen vorbeugen

Mit Erkältungen machen Kinder im Herbst und Winter oft Bekanntschaft. Tipps zum Vorbeugen und schnellen Gesundwerden.

Abwehr, die schmeckt

Da das Immunsystem bei Kindern noch nicht komplett ausgereift ist, braucht es besondere Unterstützung, zum Beispiel durch die richtige Ernährung mit viel Vitamin C: Ein Müsli mit Apfelstücken, ein Bananenbrot, Mandarinen, Orangen und Kiwis zwischendurch – Obst schmeckt den meisten Kindern. Außerdem sollte auch regelmäßig Rohkost zum Knabbern auf den Tisch kommen.

Flüssigkeit tanken

Trockene Heizungsluft und Kälte entziehen dem Körper Flüssigkeit. Eine Schale mit Wasser auf der Heizung sorgt für angenehmes Raumklima und verhindert, dass die Schleimhäute austrocknen. „Da Kinder gerne toben, verbrauchen sie auch im Winter viel Flüssigkeit und sollten ausreichend trinken“, sagt die Weimarer Kinder- und Jugendärztin Dr. Monika Niehaus. Ungesüßte Tees und Mineralwasser sind gesunde Durstlöscher.

Hier heißt es: Vorbilder vor! Trinken die Eltern regelmäßig, ist es auch für die Kinder eine Selbstverständlichkeit. Doch was tun, wenn die Erkältung schon da ist und das Schlucken wehtut? Am besten regelmäßig warme Getränke wie ungesüßten Früchte- oder Kräutertee in kleinen Schlucken trinken. Hat das Kind Schnupfen, hilft Inhalieren dabei, den Schleim zu lösen. Meersalz-Nasenprays halten die Schleimhäute feucht.

 

Flexibel verpackt

Die richtige Kleidung ist in der kalten Jahreszeit das A und O. Der ständige Wechsel von warmer Heizungsluft und nasskaltem Wetter ist eine Herausforderung für das Immunsystem. Daher: Den Nachwuchs am besten nach dem Zwiebelprinzip kleiden, sodass er bei Bedarf einzelne Kleidungsstücke ausziehen kann. Wärmende Unterwäsche, zum Beispiel aus Schurwolle, bietet eine gute Basis. Auch wichtig: Die Kleidung darf die Bewegungsfreiheit der Kleinen nicht einschränken. Gerade bei empfindlicher Haut auf Naturfasern wie Baumwolle oder Wolle achten.

Durch den Wind

Couch-Potatos aufgepasst: Schmuddelwetter ist keine Ausrede! Denn: Aktivität ist im Winter genauso wichtig wie im Sommer. „Bewegung bei Wind und Wetter härtet ab“, erklärt Monika Niehaus. Ein Waldspaziergang oder Toben auf dem Spielplatz macht auch bei Regenwetter Spaß. Beschäftigungen wie Pfützenspringen mit Gummistiefeln, Laubrascheln und Schlittenfahren locken fast jedes Kind nach draußen.

Und das ist gut so: „Draußen verbreiten sich Krankheitserreger nämlich nicht so leicht und die Ansteckungsgefahr ist geringer. Kühle Luft ist generell keimärmer“, betont die Kinder- und Jugendärztin. Entscheidend ist beim Aktivitäten im Freien die richtige Kleidung (siehe oben), dann kann einem auch schlechtes Wetter nicht die Laune verderben.

Gut gecremt ist halb gewonnen

Kinderhaut ist dünner und empfindlicher als die von Erwachsenen. Daher braucht sie speziellen Schutz. Bei kaltem Wetter freuen sich Gesicht und Hände vor dem Rausgehen über fettreiche Cremes. Cremes auf Wasserbasis mit zu viel Feuchtigkeit hingegen können bei sehr kalten Temperaturen auf der Haut gefrieren und ihr so mehr schaden als nützen.

Mach mal halblang

Eine Erkältung kann man trotz aller Vorsichtsmaßnahmen nicht immer umgehen. Kinder haben durchschnittlich mit zehn Infekten pro Jahr zu kämpfen. Hat es den Nachwuchs erwischt, sind Ruhe und viel Schlaf in den meisten Fällen die beste Medizin. Und natürlich hilft eine Extra-Portion Zuwendung beim Gesundwerden.

Unsere Expertin:

Dr. Monika Niehaus, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin mit eigener Praxis in Weimar und Pressesprecherin Thüringen, Mitglied der Initiative www.kinderaerzte-im-netz.de

Auf einen Blick: Hitliste zum Vorbeugen

  • Regelmäßig die Hände waschen.
  • In die Ellenbeuge niesen und husten.
  • Papiertaschentücher benutzen und diese sofort entsorgen, am besten in der Toilette.
  • Wenn möglich, öffentliche Verkehrsmittel meiden und lieber mit dem Rad fahren oder zu Fuß gehen.
  • Menschenansammlungen meiden.
  • Auch drinnen für regelmäßig gut gelüftete Räume sorgen.
  • Mit Wechsel- und Fußbädern das Immunsystem abhärten.

wirEltern.de - Newsletter

Gewinnspiele und deine Themen. Jede Woche neu.