Expertentipps Die 10 besten Stromspar-Tricks für Familien von BEV Energie

Lampen ausknipsen, kein Standby-Modus, Tablet statt PC: Wir verraten, wie du und deine Familie den Stromverbrauch reduzieren könnt - und so bares Geld spart.

„Ganz wichtig ist, dass Eltern stets mit gutem Beispiel vorangehen. Das gilt auch beim Stromsparen. Kinder schauen sich Gewohnheiten ab. Bringe deinem Kind also beispielsweise schon in jungen Jahren bei, dass man einen Wasserhahn beim Einseifen verschließen und anstatt zu baden auch kurz duschen kann. Denn zu den größten Stromfressern im Haushalt zählen Thermen und Durchlauferhitzer. Je eher du deinem Kind wassersparende Verhaltensweisen näherbringst, desto eher werden sie zur Routine. Das funktioniert übrigens auch spielerisch: Um zu veranschaulichen, wie viel Wasser in den Abfluss läuft, wenn man es beim Zähneputzen nicht abstellt, kannst du gemeinsam mit deinem Kind das ungenutzte Wasser während des Zähneputzens mit geöffnetem Hahn einmal in einem Eimer auffangen. Du und dein Kind werdet erstaunt sein, wie viel Wasser dabei zusammenkommt. 

Lampen ausschalten - auch das spart Strom

Doch nicht nur beim Wasser, auch beim Licht können Kinder mithelfen, Strom zu sparen. Gewöhne deinem Kind frühzeitig an, Lampen auszuschalten, wenn sich längere Zeit niemand in dem Raum aufhält oder ohnehin ausreichend Licht von draußen in das Zimmer fällt. Auch Ladekabel für das Handy oder für andere elektrische Geräte solltest du aus der Steckdose entfernen, sobald das Gerät aufgeladen ist. Überprüfe gemeinsam mit deinem Kind, wie lange ein Handy zum Aufladen überhaupt benötigt. Es wird dir und deinem Kind in Zukunft helfen, solche Zeiträume besser im Auge zu behalten.“ Uwe Kollmar, Geschäftsführer der BEV Energie – Ihr familienfreundlicher Stromanbieter aus Bayern www.bev-energie.com

Schon mit kleinen Tricks können Familien ihren Stromverbrauch reduzieren

Besonders in der dunklen Jahreszeit verbrauchen Familien mehr Strom, da sie die meiste Freizeit in den eigenen vier Wänden verbringen. Wir verraten dir Tricks, mit denen du deinen Stromverbrauch deutlich verringern kannst. Grundsätzlich gilt: Jede Familie kann Strom sparen, ohne dabei auf Komfort zu verzichten. Bereits kleine Änderungen im Verhalten bringen spürbare Kostenreduzierungen beim Strom mit sich. Das kann leicht mehr als 500 Euro im Jahr ausmachen, hat Stiftung Warentest ermittelt. Und noch etwas zeigt ein Blick auf die Statistik: Den Menschen in Deutschland ist es wichtig, Energie zu sparen. Laut Statistischem Bundesamt gaben dies im vergangenen Jahr 25,3 Millionen deutschsprachige Personen über 14 Jahre an. Wer nicht weiß, wie er Strom sparen kann, findet hier die besten zehn besten Tipps.

wirEltern.de - Newsletter

Gewinnspiele und deine Themen. Jede Woche neu.