Dein wirEltern-Newsletter

Alles über die Themen Schwangerschaft, Erziehung & Gesundheit

Zwischen Ziegen und Zebras

Exklusiver Einblick: Am Set von Disneys "Tierduell"

Um die Rätsel in der neuen TV-Show "Tierduell" zu lösen, laufen die Moderatoren Patricia Strasburger und Jonathan Beck mit Zebras um die Wette, lassen sich von Ziegen anknabbern und von Marienkäfern beißen. Ein Besuch am Set auf einem Erlebnisbauernhof im oberbayerischen Oberlaus.

"Kamera läuft!"

Die Ziegen sind ein Risiko. Denn das Script ist ihnen herzlich egal. Erst hatten sich die Geißen mit ihren Zicklein auf die Nachbarwiese abgesetzt, jetzt knabbern sie das T-Shirt von Moderator Jonathan Beck an und schubsen gegen die Kiste, auf der er sitzt. Doch dann, urplötzlich, stehen die Tiere angewurzelt da und sehen aus, wie es sich der Drehbuchschreiber wohl vorgestellt hat – niedlich und neugierig zugleich. "Kamera läuft!"

Wie angeknipst legt Jojo Beck los und stellt Co-Moderatorin Patricia Strasburger ihr heutiges Rätsel: "Welches Tier kann sich einkugeln, hat mehr als 100 Füße uuuund..." – er greift unter die Kiste und holt einen grünen Apfel hervor – "setzt sich auf sein Essen?" Jojo wirft Patricia das Obst zu, sie fängt geschickt. „Gekauft!“, ruft Kameramann Matthias.

Von Lamas und Wallabies

Quirin, der Sohn von Landwirt Michael Huber, staunt: Ein vielbeiniges Tier, das sich einrollt und auf seinem Essen sitzt? Aufgewachsen auf einem oberbayerischen Erlebnisbauernhof mit Kaninchen und Laufenten, mit Schweinen, Rindern, Schafen und sogar Lamas und Wallabies, ist dem Jungen so ein Wesen noch nicht untergekommen. "Gibt’s gar nicht", murmelt er, bevor er dem Papa beim Einfangen der erneut geflüchteten Ziegen hilft.

Gibt’s doch. Der Clou bei "Tierduell", der neuen Rate-Show auf dem Disney Channel ist jedoch, dass die Rätsel, die sich die Moderatoren gegenseitig stellen, nicht kinderleicht, sondern tierisch schwer sind. Welches Lebewesen beispielsweise trägt einen Bart, müffelt und wirft mit Knochen? Welches hat Vampirzähne, Stummelschwanz und Schweißfüße? Oder hat schwarze Flecken, ist blitzschnell und fängt sein Essen aus der Luft?

Die Suche nach den Antworten macht Spaß und schlauer zugleich. Und zwar auch die Moderatoren. "Die Natur", sagt Patricia, "hat so verblüffende Ideen entwickelt, das fasziniert mich immer wieder aufs Neue." Schon als Kind hatte sie kleine Erklär-Videos über ihren Hamster gedreht, der offiziell ein Männchen sein sollte – und dann plötzlich Junge bekam. "Mein Tier-Trivia-Wissen hat sich seit Drehbeginn enorm vergrößert", befindet auch Jonathan Beck. Dass das Schnurren eines Gepards fast so laut ist wie ein Rasenmäher – wer hätte das gedacht? Oder dass Marienkäfer beißen können? Patricia weiß das jetzt, sie zeigt auf einen roten Punkt am Handgelenk: "Hat echt gebrannt!", beteuert sie.  "Wir riskieren hier unser Leben", scherzt Jojo mit ernstem Gesicht.

Ein super Team

Zwischen den beiden "Tierduell"-Protagonisten hatte es von Beginn an gepasst: "Wir beiden lieben Tiere. Und haben denselben Sinn für Schabernack", erzählt Beck. Und das ist wichtig, schließlich muss man nicht nur auf die Scherze des anderen vor der Kamera reagieren, sondern verbringt bei der Herstellung der einzelnen Folgen auch viel Zeit miteinander. Im Mai war das Team sogar für einen Dreh in Namibia gewesen. "Ich bin dort mit einer Zebraherde um die Wette gelaufen", verrät Jojo und behauptet: "Ich habe verdammt gut aufgeholt – trotz Zebra-Kostüm!"

"Kinderfernsehen zu machen, ist klasse", findet auch Regisseurin Karen Markwardt: "Weil man hier albern sein darf." Und weil Improvisation wichtig ist: Wenn ein Teil der Darsteller zwei Flügel, vier Pfoten oder sechs Beine hat, kann das Skript meist gar nicht wortwörtlich abgearbeitet werden. Für die eine Sorte Regisseur ist das eine Horrorvorstellung – für Markwardt ein großer Spaß.

kinder! im Abo

kinder! setzt sich intensiv mit den erzieherischen und unterhaltenden Themen auseinander, die Eltern und Kinder interessieren und beschäftigen.

Mehr Infos

Diese Sendung macht Lust auf mehr

Der Himmel hat sich nun wieder aufgeklart, kein Flugzeug stört mit Lärm von oben. Also treibt die Regisseurin das Team schnell zusammen: "Los, jetzt kommt der Glibber!" Mit überzeugend gespielter (oder vielleicht auch echter) Schadenfreude im Blick rührt Jojo Beck grünes Pulver in eine Plastikwanne voller Wasser, das sich wackelpuddingartig verfestigt. "Kamera läuft!", heißt es wieder, und Patricia tastet mit verbundenen Augen und quietschend durch den grünen Glibber, bis sie ein Plastiktier herausgefischt hat: Jenes Lebewesen, das sich einkugelt, mehr als hundert Füße hat und sich auf sein Essen setzt. Die Lösung? Gibt es ab September im "Tierduell".

Experten-Bild

Bei der Quiz-Show "Tierduell" (übrigens für Kinder ab 5 Jahren geeignet), das ab dem 8. September 2019 im Disney Channel zu sehen ist, stellen sich die Moderatoren Jonathan Beck ("Die Wilden Kerle", "Tierärztin Dr. Mertens") sowie Patricia Strasburger ("Disney Insider", "Hollywood Legenden") gegeneinander knifflige Tierrätsel. Auf der Suche nach der Lösung begegnen die beiden auf ihren Reisen durch Europa und Afrika vielen heimischen und exotischen Tieren. Und beantworten nebenbei auch tierische Fragen der Zuschauer.

Teile diesen Artikel:

]