Dein wirEltern-Newsletter

Alles über die Themen Schwangerschaft, Erziehung & Gesundheit

Ursprung des Muttertags

Woher kommt der Muttertag?

Der Muttertag hat eine lange Geschichte. Wie sie begann, lest ihr hier.

Schon die alten Griechen und Römer feierten eine Art Muttertag, um eine Göttin zu verehren. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts rief eine Frau in den USA nach dem Tod ihrer Mutter einen offiziellen Tag zu Ehren aller Mütter ins Leben und traf damit auf große Zustimmung. Als Zeichen der Liebe für ihre verstorbene Mutter ließ sie vor ihrer Kirche 500 weiße Nelken an andere Mütter verteilen.

Als dieser Muttertag später zunehmend kommerzialisiert wurde, setzte sie sich erfolglos für dessen Abschaffung ein. In Deutschland führte der Verband Deutscher Blumengeschäftsinhaber 1922/23 den Muttertag ein. Der Nationalsozialismus feierte an diesem Tag Mütter mit vielen Kindern, da sie für den Fortbestand der arischen Rasse sorgten.

Und heute? Viele Mütter legen mehr wert auf einen grundsätzlich respektvollen Umgang statt spezieller Zuwendung an einem bestimmten Tag. Dennoch freuen sie sich sicher über ein Frühstück im Bett oder eine kleine Aufmerksamkeit am Muttertag, dem zweiten Sonntag im Mai.

Profilbild

Unsere Autorin

Irlana Nörtemann

Irlana Nörtemann ist seit vielen Jahren mit Herzblut Redakteurin bei Junior Medien. Zu ihren Aufgaben zählt auch Content Management.

Als Mutter eines Jungen lässt sie ihre Alltagserfahrungen in ihre Artikel mit einfließen. Die Schwerpunkte liegen dabei auf den Themen Reise und Gesundheit.

Teile diesen Artikel:

]