Dein wirEltern-Newsletter

Alles über die Themen Schwangerschaft, Erziehung & Gesundheit

Sängerin Namika hautnah

"Ich liebe Kinder!"

Hanan Hamdi. Künstlername: Namika. Sängerin, Rapperin – und jetzt auch Synchronspecherin. Mit uns sprach der erfolgreiche Jungstar über seine neue Rolle, Familie und Zukunftspläne.

Das ist Namika

Mit eingängigen Songs wie "Lieblingsmensch" und "Je ne parle pas francais" machte sie auf sich und ihre Kunst aufmerksam. Hanan Hamdi, wohl besser bekannt unter ihrem Künstlernamen "Namika", ist ein aufstrebender Stern am deutschen Musikhimmel. Nun stand sie wieder im Tonstudio. Allerdings nicht, um etwa ein neues Lied einzusingen: Für die Cartoon Network-Serie "We Bare Bears – Bären wie wir" lieh die schöne Brünette marokkanischer Herkunft der (fast) ebenso schönen Esteller ihre Stimme – ebenfalls eine junge Sängerin – die den Bären reihum den Kopf verdreht. Mit uns sprach Namika exklusiv über ihre dort gesammelten Erfahrungen, die Beziehung zu ihrer Mama und mögliche Familienplanungen.

Meine Figur und ich haben viel gemeinsam

Ich war am Tag der Aufnahmen richtig aufgeregt – allerdings im positiven Sinne. Es war ja auch für mich etwas komplett Neues. Die Folge ist aber sehr witzig und cool geworden. Nachdem man mit der Idee auf mich zugekommen war und ich mich mit der Serie und meiner zu sprechenden Rolle "Esteller" näher auseinandergesetzt hatte, war ich von beiden total begeistert. Hat ja auch gut gepasst: Sie ist Musikerin, genau wie ich. Da musste ich nicht lange überlegen und war schnell Feuer und Flamme.

Jederzeit gern wieder

Weiter ist "We Bare Bears" eine sehr bekannte Kinderserie und ich finde den Humor einfach fantastisch. Er ist sowohl für Kinder, als auch Erwachsene geeignet. Kinder können dabei lachen, verstehen aber manche, vielleicht doppeldeutige Passagen, nicht direkt – was dem Spaß aber keinesfalls im Wege steht. Das gefällt mir. Diese Kombination hat mich daher sofort von dem Projekt überzeugt und ich hatte bei den Aufnahmen unheimlich viel Spaß. Ich muss wirklich sagen: Falls eine ähnliche Anfrage für etwas so Cooles kommt, bin ich sofort wieder dabei.

kinder! im Abo

kinder! setzt sich intensiv mit den erzieherischen und unterhaltenden Themen auseinander, die Eltern und Kinder interessieren und beschäftigen.

Mehr Infos

Das bedeutet Familie für mich...

Wenn ich Familie mit drei Begriffen definieren müsste, wären es "Zusammenhalt, Stärke" und "Liebe". Diese sind sehr wichtig für mich. Ich selbst denke viel über meine Familie nach und möchte auf jeden Fall später selbst eine eigene gründen. Ich liebe Kinder. Für mich steht dieser Entschluss daher fest.

Karriere hat im Moment Priorität

Derzeit befinde ich mich allerdings an einem Punkt in meinem Leben, an dem ich mich damit noch gar nicht voll und ganz auseinandersetzen kann und möchte. Doch das ist ganz natürlich. Alles verläuft im Moment einfach wahnsinnig schnell. Ich bin heute in Berlin im Studio, morgen schon in Wolfsburg auf der Bühne. Ohne das böse zu meinen: Ich weiß gerade nicht einmal aus dem Kopf, wie genau die Location heißt und wo sie liegt. Ihr merkt: Meine Karriere nimmt immer mehr Fahrt auf. Deshalb konzentriere ich mich erstmal darauf. Aber ich möchte auf jeden Fall einmal selber Mutter werden. Das steht außer Frage. Es ist nunmal ein langfristiges Ziel, das ich mir gesteckt habe. Und wie alle anderen Ziele, verfolge ich auch dieses mit großer Vorfreude.

----------------------------------------------------------------

Hier ein kurzer Einblick in das Intro der Serie "We Bare Bears":

 

Meine Kinder sollen mir alles erzählen können

Dabei würde ich mich tatsächlich an der Beziehung zu meiner eigenen Mama orientieren. Ich habe sehr viel von ihr gelernt und sie hat mich nachhaltig geprägt. Na klar, man kann immer etwas anders, vielleicht sogar besser machen. Gerade als Teenie habe ich – so wie viele in dem Alter sehr wahrscheinlich auch – oft gedacht: "Das finde ich jetzt aber doof von dir, Mama“, wenn sie mal wieder eine Entscheidung für mich getroffen hatte, die mir nicht passte. Ich denke, das ist aber ganz normal.

DAS ist mir sehr wichtig!

Heute schaue ich da etwas anders drauf und sehe, wohin mich das gebracht hat. Ich würde mich daher sehr freuen, sollte ich irgendwann einmal eine ähnliche Verbindung zu meinen eigenen Kindern haben, wie die zu meiner Mutter. Sie sollen nämlich immer das Gefühl haben, sie können mir alles sagen. Das ist für mich enorm wichtig. Genau so stelle ich mir meine Rolle als Mama vor.

Namika als "Esteller":

Die "We Bare Bears"-Folge mit dem Titel "Wir und die Mall", in der Namika als die aufregende und bärenstarke Sängerin "Esteller" zu sehen, beziehungsweise zu hören ist, läuft am 5.Oktober um 15 Uhr auf Cartoon Network. 

Profilbild

Unsere Autorin

Martin Piecha

Content Manager bei Junior Medien

"Man kann immer dazu lernen"

Martin stammt als studierter Sportjournalist und -manager sowie ehemaliger Redakteur für Fitness- und Gesundheitsthemen aus einem eher anderen Fachbereich. Er liebt jedoch die redaktionelle Herausforderung und stellt sich voller Freude und Enthusiamsus dem weiten Feld rund um das Elternwerden und Elternsein.

Teile diesen Artikel:

]