Finanzen & Vorsorge

Cool bleiben!

Kinder vor Hitze schützen

Damit Kinder bei hohen Temperaturen einen kühlen Kopf bewahren, sollten Eltern darauf besonders achten.

 

An heißen Tagen sollten Familien die Mittagszeit in kühlen Innenräumen verbringen. Denn: Kleinkinder sowie Säuglinge brauchen längere Zeit, bis sich ihr Körper an eine höhere Umgebungstemperatur anpassen kann. „Babys haben ein höheres Risiko zu dehydrieren, da ihr Körper in Relation zur Größe mehr Flüssigkeit benötigt als ein Erwachsener. Im Vergleich zum Körpervolumen haben sie zudem eine größere Körperoberfläche, sodass die Wärmeabsorption höher ist. Wenn dann die Körpertemperatur zu schnell steigt, können die ‚Kühlungssysteme‘ des Körpers, wie zum Beispiel die Verdunstungskälte durch Schweiß, versagen", erklärt Dr. Hermann Josef Kahl, Ausschusssprecher Prävention und Frühtherapie des Berufsverbandes der Kinder‐ und Jugendärzte (BVKJ).

Hohe Luftfeuchtigkeit kann zusätzlich die Verdunstung vermindern, sodass ein gefährlicher Hitzestau droht. Nimmt ein Kind Medikamente ein, sollten Eltern den Kinder‐ und Jugendarzt fragen, ob sie die Fähigkeit des Körpers, sich zu akklimatisieren, beeinträchtigen.

Viel trinken

„Konzentrierter oder wenig Urin kann beim Baby ein Warnzeichen für zu wenig Flüssigkeitsaufnahme sein. Schwitzt es, so sollten Eltern es an einen kühleren Ort bringen." Ein Ventilator hat  in der Nähe des Babys nichts zu suchen, da er schneller zur Austrocknung führt. Im Auto – besonders in der prallen Sonne – darf ein kleines Kind niemals alleine bleiben, denn dort kann die Temperatur im Innenraum schnell auf bis zu 70 Grad steigen - für kleine Kinder lebensgefährlich! "Auch geöffnete Fenster können die Hitzeentwicklung nicht sicher verhindern“, warnt Dr. Kahl.

Wichtig ist nach Meinung des Experten: „Viel trinken, noch bevor sich der Durst entwickelt!" Helle, leichte und luftige Kleidung aus Baumwolle oder Seide, kühle Duschen und/oder Fußbäder zwischendurch machen es dem Nachwuchs leichter, tropische Temperaturen zu ertragen.

 

 

 

 

Quelle: www.kinderaerzte-im-netz.de

wirEltern.de - Newsletter

Gewinnspiele und deine Themen. Jede Woche neu.