Tragetest

"NABACA" von Hoppediz

"NABACA“ steht für "Natural Baby Carrier". Silke und Isabelle haben die "natürliche Babytrage" von Hoppediz im Alltag getestet.

Das Testprodukt: "NABACA" von Hoppediz

Der "NABACA" ermöglicht maximale Flexibilität: Schultergurte und Hüftgurt sind individuell auf eine Größe von XXS bis XXL einstellbar; dank verschiedengroßer Tragepanele können Kinder ab Geburt bis zu einem Gewicht von 20 Kilogramm darin "dicht an dicht" getragen werden. Set (inkl. Panel S und M) etwa 140 Euro, www.hoppediz.de

Das sagen unsere Mama-REPORTER

"Geniale Alternative zum Tragetuch", Isabelle aus Freital, drei Kinder

Bisher hatte ich nur Erfahrung mit dem Tragetuch. Je schwerer die Kinder, desto mehr Schmerzen bekam ich allerdings in Nacken und Schultern. Der "NABACA" ist eine geniale Alternative zum Tuch. Ich musste mich kaum umgewöhnen, weil man sie ähnlich wie ein Tuch bindet. Nach dem ersten Versuch vorm Spiegel wusste ich gleich, an welchen Trägern ich ziehen und wie ich mein Baby hineinsetzen muss. Außerdem kann ich die Trage ganz individuell einstellen. Nur eine Winzigkeit habe ich zu bemängeln: Wenn Mathilda schläft, klappe ich den Kopfschutz hoch und muss ihn festbinden. Das geht mit einem Gummi, den man über einen Plastik-Schnipser streift. Leider ist das Band dann direkt vor Mathildas Gesicht und der Gummi ist so straff, dass ich immer Schwierigkeiten habe, ihn zu befestigen. Das Design und der Stoff gefallen mir sehr gut und das Wichtigste: Mathilda scheint sich im "NABACA" wohlzufühlen. Für alle, die eine mitwachsende Alternative zum Tragetuch suchen, kann ich dieses Tragesystem nur weiterempfehlen.

Bewertung: 4 von 5 Sternen (sehr gut)

wirEltern.de - Newsletter

Gewinnspiele und deine Themen. Jede Woche neu.