Digitale Helfer Im Test: das "Motorola MBP855 Connect" und das "Motorola Smart Touchless Forehead Thermometer"

Ein Familienalltag ohne digitale Helferlein? Undenkbar! Michaela und Nadine haben ein W-LAN-Babyfon und ein Stirnthermometer von Motorola inklusive der zugehörigen App ausprobiert.

Die Testprodukte: "Motorola Smart Touchless Forehead Thermometer" und das WLAN-Babyfon "Motorola MBP855 Connect"

Einfach vor die Stirn halten und das "Motorola Smart Touchless Forehead Thermometer" (etwa 60 Euro) ermittelt binnen einer Sekunde die exakte Körpertemperatur. Und es erkennt auch, ob das Milchfläschchen, das Badewasser oder das Kinderzimmer optimal temperiert sind. Via Bluetooth-Verbindung und der "Hubble App" (für iOS und Android) kann man bis zu vier Nutzerprofile und Temperatur-Historien anlegen. Die "Hubble App" verbindet auch das WLAN-Babyfon "Motorola MBP855 Connect" (etwa 300 Euro) mit dem Smartphone, Tablet oder Computer, sodass man sein Baby von überall aus im Blick hat und mit ihm kommunizieren kann. Mit tragbarer WLAN-Kamera, 5-Zoll-Bildschirm, flexibler Dreiarmbefestigung und integrierten Wiegenliedern. motorola.de

Das sagen unsere Mama-REPORTER

"Schnell und exakt", Michaela aus München, eine Tochter, hat das Fieberthermometer getestet

Das Fieberthermometer misst die Temperatur sehr schnell und exakt; auch bei mehrmaligen Wiederholungen kommt das gleiche Ergebnis heraus (+/- 0,2 Grad). Man kann bis zu vier Familienmitglieder speichern. Leider muss man den Benutzer in der App wechseln und kann das nicht direkt am Gerät machen. Es gibt auch noch eine extra Funktion, um die Raumtemperatur und die Temperatur der Milch im Fläschchen zu messen. Leider konnte ich intuitiv nicht herausfinden, wie man die Funktion an dem Gerät einstellt. Das Fieberthermometer sieht sehr hochwertig und stabil aus und liegt gut in der Hand. Ich habe bereits zwei Stirnthermometer anderer Hersteller – das von Motorola misst die Temperatur am schnellsten. Historien und Temperaturkurven sind mir allerdings nicht so wichtig, außer natürlich, das Kind ist ernsthaft krank und es ist wichtig, die Temperaturschwankungen zu verfolgen. Mein Fazit: Würde ich auf jeden Fall kaufen. Bewertung: 4 von 5 Sternen (sehr gut)

wirEltern.de - Newsletter

Gewinnspiele und deine Themen. Jede Woche neu.