Dein wirEltern-Newsletter

Alles über die Themen Schwangerschaft, Erziehung & Gesundheit

Ferien auf dem Bauernhof

Familienurlaub in Südtirol

Ferien auf dem Bauernhof werden in Südtirol mit "Roter Hahn" zu einem ganz besonderen Familienerlebnis.

Ihre sanften braunen Augen mit den langen Wimpern haben es uns angetan. Wir sind verliebt! Verliebt in Greta. Aber nicht nur das schokoladenbraune Kälbchen sorgt auf dem idyllischen Bruggerhof im Pragser Tal für gute Laune.

Es sind die vielen besonderen Momente und die liebevollen Details, die unseren Urlaub auf dem Bauernhof in den malerischen Südtiroler Alpen zu etwas ganz Besonderem machen.

Warten auf den Almauftrieb

In diesem Jahr haben Greta und achte weitere Kälbchen auf dem Bruggerhof das Licht der Welt erblickt. Hier bei Familie Tascher auf dem Erbhof, warten sie jetzt mit 30 ausgewachsenen Kühen auf den Tag des Almauftriebs. 

Greta zieht die Kinder wie ein Magnet immer wieder in den Stall. Jeden Abend wollen sie Bauer Josef bei der Arbeit helfen, um so oft wie möglich in ihrer Nähe zu sein. 

Die Auszeit ist für uns ein echtes Familienabenteuer. Selbst für Fynn, unseren Dreizehnjährigen, hat der Urlaub in den Bergen Südtirols so einiges auf Lager. Die wilde Fahrt in der Sommerrodelbahn in Klausberg und das Bogenschießen auf dem Rittner Sonnenplateau zählen für ihn zu den Highlights. 

Gemeinsam den Bauernhof erleben

Wären wir echte Frühaufsteher, hätten wir die frischen Frühstückseier im hofeigenen Hühnerstall selbst gesammelt. Wir kuscheln uns lieber noch ein paar Minuten in die gemütlichen Kissen, bevor der Tag losgeht. Das Frühstück wird jeden Morgen liebevoll von Bäuerin Ingrid zubereitet. Die Herrin des Hofs stellt es jeden Tag vor unserer Tür ab. 

Wir haben uns für eine Unterkunft direkt am Bauernhof entschieden, weil wir am liebsten mittendrin im bäuerlichen Leben sein möchten. Unsere Kinder genießen die familiäre Atmosphäre sichtlich.

Während sie den Hof erkunden oder auf der Slackline balancieren üben, können wir Eltern uns ganz entspannt zurücklehnen und die Seele baumeln lassen. Dabei bleibt auch Zeit für ein "Ratscherle" mit Bäuerin Ingrid auf der Holzbank vor dem Haus bei einem frischen Glas selbst gemachter Limonade.

Perfekt für Familien

So oder so ähnlich geht es auf vielen Bauernhöfen in Südtirol zu. Die nördlichste Provinz Italiens hat eine große Vielfalt zu bieten. Insgesamt sind lediglich acht Prozent der Fläche besiedelt.  Dort leben 512.000 Menschen, jeder fünfte davon in der Stadt Bozen. Deutsch, Italienisch und Ladinisch sind als Amtssprachen anerkannt.

Etwa 1.600 der zahlreichen Bergbauernhöfe zählen zur Marke "Roter Hahn". Diese steht für qualitativ hochwertigen Urlaub auf dem Bauernhof. Die Höfe, die speziell auf die Bedürfnisse von Familien zugeschnitten sind, punkten unter anderem mit einer verkehrssicheren Lage, baby- und kindgerechter Einrichtung sowie Gratisaufenthalt für Kinder unter drei Jahren. 

"Das Wandern ist des Müllers Lust"

In Südtirol gehen Obstgärten und Almen direkt in die dichten Mischwälder über, die sich über die Bergrücken der Dolomiten erstrecken. Zahlreiche Wanderwege schlengeln sich durch die abwechslungsreiche Landschaft.

Zwischen Brenner und Salurner Klause erstreckt sich ein wahres Wanderparadies. Zahlreiche Routen sind auch mit Baby oder Kleinkind problemlos machbar. Bei bester Rundsicht lässt es sich nach Herzenslust wandern und rasten. 

Wem zwischendurch nach einer Abkühlung ist, kann in einem der zahlreichen Seen schwimmen oder lässt sich bei einer kleinen Fahrradtour den Fahrtwind um die Nase wehen.

Reisetipp

Der idyllische Bruggerhof im Pragser Tal bietet einen einmaligen Panoramablick auf die Pragser Dolomiten. Im Sommer gibt es ein abwechlungsreiches Programm. Die ganze Familie kann

  • Tiere streicheln und füttern,
  • Eier holen,
  • beim Melken helfen,
  • wandern und die Natur genießen,
  • auf dem Spielplatz vor dem Haus toben und 
  • einen Bauernhof live erleben.

Die vier im Jahr 2017 fertiggestellten Appartstuben sind für Familien ideal. Das schmackhafte Frühstück wird jeden Morgen von Bäuerin Ingrid persönlich zubereitet. www.bruggerhof.bz.it

Autorin: Angela Ringlein

Teile diesen Artikel:

]