Dein wirEltern-Newsletter

Alles über die Themen Schwangerschaft, Erziehung & Gesundheit

Anzeige
i-Size: Die neue Generation der Kindersicherheit

Dank neuer Vorschriften geht die Sicherheit für Kinder beim Autofahren in ein modernes Zeitalter. i-Size setzt neue Sicherheits-Standards.

Ganz egal ob lange oder kurze Autofahrten, die Sicherheit des Babys steht für die Eltern stets an erster Stelle. Um diese Sicherheit zu gewährleisten, muss ein Kindersitz der Sicherheitsverordnung der EU entsprechen. Zurzeit gibt es noch zwei gültige Richtlinien: die alte, sogenannte ECE R44/04-Verordnung und die neue, seit Juli 2013 geltende, R129-i-Size-Sicherheitsnorm. Mit i-Size werden die größten Gefahren reduziert – der zu frühe Sitzwechsel in Fahrtrichtung und eine falsche Installation der Sitze im Auto. Nach i-Size müssen Kinder bis 15 Monate rückwärtsgerichtet fahren. Die bei Neugeborenen und Kleinkindern besonders empfindliche Nackenmuskulatur ist in einem Sitz entgegen der Fahrtsrichtung bei einem Aufprall noch besser geschützt. Die i-Size-Modelle richten sich außerdem nach der Größe des Kindes. Das vereinfacht Eltern die Wahl des passenden Sitzes. Darüber hinaus fordert die neue Sicherheitsnorm einen höheren Seitenaufprallschutz und unterstützt die Verwendung des ISOFIX- Verankerungssystems.

junge familie im Abo

junge familie berät, gibt Tipps und liefert spannende Beiträge zu allem, was werdende und frischgebackene Eltern interessiert.

Mehr Infos

Einfach sicher auf Klick: das ISOFIX-System

Studien zufolge werden 80 Prozent der Kindersitze im Auto fehlerhaft angebracht. Aus dem Wunsch nach einem einfach zu bedienenden Installationssystem ohne Zuhilfenahme des Gurtes wurde in Kooperation mit der Autoindustrie das weltweit standardisierte ISOFIX-System entwickelt. Mit einfachem Klicksystem gewährleistet es die korrekte und sichere Befestigung des Kindersitzes an der Fahrzeugkarosserie. Die Verletzungsgefahr für Kinder wird bei einem Unfall so deutlich reduziert.

Wann passt welcher Autositz?

Viele Eltern wechseln zu früh zur nächsten Kategorie. Dabei ist jeder Kindersitz auf die aktuellen Sicherheits- und Komfortbedürfnisse des Kindes abgestimmt. In erster Linie entscheidet die Körpergröße, welcher Sitz es sein muss. So geht’s:

Flexibler Schutz auf höchstem Niveau: Von der Geburt bis zum Kindergartenalter

Für Eltern, die für ihr Baby einen Sitz nach den neuesten Sicherheitsverordnungen suchen, bietet Maxi-Cosi ein flexibles Kindersitz-Konzept. Die „3wayFamily“ begleitet die Kinder von der Geburt bis zum Kindergartenalter. Der Nachwuchs ist damit in den ersten vier Jahren optimal im Auto geschützt und immer bequem unterwegs. Das Travelsystem besteht aus vier Elementen, die sich optimal ergänzen, aber auch einzeln erhältlich sind.

Bild Mitte: „3wayFix“ – die ISOFIX-Basisstation für drei passende Sitze; verwendbar bis etwa vier Jahre; mit visueller und akustischer Anzeige für eine sichere Installation

Bild oben: „Jade“, der erste, nach R129 zugelassene Sicherheits- Kinderwagenaufsatz mit flacher 180-Grad-Liegeposition im Auto und auf dem Kinderwagen

Bild links: "Pebble Pro i-Size“ – die Babyschale bringt das Neugeborene ab der Geburt sicher nach Hause

Bild rechts: Der komfortable Kleinkindsitz „Pearl Pro i-Size“ für rückwärtsgerichtetes Fahren bis 105 Zentimeter

Mehr Infos unter: maxi-cosi.de

Profilbild

Unsere Autorin

Jana Kalla

Jana Kalla ist freiberufliche Journalistin und war viele Jahre lang hauptsächlich im Beauty-Kosmos unterwegs.

Seit sie einen eigenen kleinen Sohn hat, ist ihr Leben nicht nur um einiges turbulenter geworden, es hat auch dazu geführt, dass sie ihr Themenspektrum erweitert hat. Und was könnte es Schöneres geben, als über Windeln und Wimperntusche zu schreiben?

Teile diesen Artikel:

]