Dein wirEltern-Newsletter

Alles über die Themen Schwangerschaft, Erziehung & Gesundheit

Süße Rezepte

Erdbeer-Desserts und Nachtisch

Der Sommer schickt uns als süße Boten die leckersten Rezepte mit unserem Lieblingsobst: Erdbeeren. Ob im Glas, mit Wrap oder als Konfitüre – die kleinen Leckerbissen sind im Juni besonders köstlich.

Erdbeeren hier - Erdbeeren da

Zugegebener Maßen, der Sommer hat ziemlich lange auf sich warten lassen. Und auch der Frühling war irgendwie nicht so sonnenreich, wie man sich das vielleicht gewünscht hatte. Vielleicht ein Grund, warum sich die Erdbeeren dieses Jahr doch etwas Zeit gelassen haben, um auch in Deutschland zuckersüß und saftig zu schmecken. Um so freudiger ist es doch, dass endlich losgelegt werden kann mit den tollsten Rezepten rund um die kleine regionale Frucht. 

Sie eignen sich ja, wenn man es genau nimmt, eigentlich für jegliche Mahlzeiten und Kompositionen. Denn sie schmecken pur als Frucht mit Milch oder Sahne, als Konfitüre auf dem Brötchen zum Frühstück aber genauso gut in jeglichen Desserts – ob in Kombination mit Quark, Mascarpone, Vanille oder anderen köstlichen Zutaten. Wir haben uns entschieden, dir und deinen Kindern hier die besten Nachspeisen mit Erdbeeren zusammenzustellen. Denn seien wir mal ehrlich: wir alle lieben Nachtisch.
 

Schicht-Dessert mit Erdbeer-Grütze

Zutaten für 4 Portionen

Für die Fruchtgrütze:

  • 750 g Erdbeeren
  • 180 g Rote Grütze-Pulver

Für die Creme:

  • 200 ml Sahne
  • 200 g Frischkäse, Doppelrahmstufe
  • 150 g Naturjoghurt (1,5 % Fett)
  • 3-4 EL feinster Zucker
  • etwas Zitronensaft 

Zubereitung

1. Erdbeeren waschen und putzen. 400 g Beeren und Rote-Grütze-Pulver in einen hohen Mixbecher geben, 15 Sekunden fein pürieren. Restliche Beeren klein schneiden, unterheben und 15 Minuten ziehen lassen.  

2. Sahne steif schlagen. Frischkäse, Joghurt, Zucker und Zitronensaft verrühren, Sahne unterheben.

3. Abwechselnd in Gläser schichten, kurz kalt stellen und nach Belieben mit Erdbeerhälften dekorieren.

Tipp: Wenn keine Kinder mitessen, kann die Creme mit Vanille-, Eierlikör oder Amaretto verfeinert werden.

Pro Portion: 
etwa 614 kcal, 10 g E, 32 g F, 69 g KH

Erdbeer-Püfferchen-Spieße

  • 400ml Buttermilch
  • 1 Ei
  • 1 Packung Pfannkuche-Michung (z.B. "Süße Mahlzeit" von Dr. Oetker)
  • 500 g Erdbeeren
  • Nuss-Nugat-Creme 
  • etwas Magazine oder Butterschmalz zum Ausbacken
  • 8 Schaschlik-Spieße

1. Buttermilch in eine Rührschüssel geben. Das Ei und die Pfannkuchen-Mischung hinzufügen und alles mit einem Schneebesen zu einem glatten, geschmeidigen Teig verrühren. 

2. Etwas Fett in einer Pfanne erhitzen. Pro Püfferchen etwas 1 großen Esslöffel Teig hineingeben und bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun backen. Etwa 24 Püfferchen backen.

3. Erdbeeren waschen, trocken tupfen und putzen. Die Püfferchen mit Nuss-Nugat-Creme bestreichen und zusammenklappen. Vier Erdbeeren mit drei zusammengefalteten Püfferchen abwechselnd auf die Spieße stecken. 

Tipp: Du kannst auch ungefüllte Püfferchen mit Erdbeeren aufspießen und die Spieße dann mit Ahornsirup oder Puderzucker süßen.

kinder! im Abo

kinder! setzt sich intensiv mit den erzieherischen und unterhaltenden Themen auseinander, die Eltern und Kinder interessieren und beschäftigen.

Mehr Infos

Erdbeer-Marshmallows

  • ca. 150 g Erdbeeren
  • 2 Päckchen gemahlene Gelatine 1-2 EL neutrales Pflanzenöl
  • 2 EL Speisestärke
  • 2 EL + 250 g Puderzucker (z. B. von Diamant)

1. Erdbeeren waschen, trocken tupfen, putzen und pürieren. 100 g Püree abwiegen und mit 50 ml kaltem Wasser und der Gelatine in einem kleinen Topf verrühren. Masse etwa zehn Minuten quellen lassen.

2. In der Zwischenzeit einen eckigen Backformrand(mit Hebeboden, etwa 20 x 20 cm - alternativ eine Auflaufform) mit etwas Öl einpinseln. Speisestärke mit 2 EL Puderzucker mischen, sieben und die Hälfte großzügig in der Form verteilen. 

3. 250 g Puderzucker in eine Schüssel sieben. Gelatine unter Rühren aufkochen(am besten mit der Küchenmaschine) zum Puderzucker gießen 

4. Mischung vier bis fünf Minuten kräftig zu einer schaumigen, standfesten Masse aufschlagen, bis sich Spitzen bilden. Sofort in der Form verteilen. Mit einem leicht geölten Teigschaber glatt streichen und etwa einste Stunde trocknen lassen. 

5. Etwas Stärke-Puderzucker-Mischung auf einem Brett verteilen. Marshmallowplatte mit einem Messer vom Rand lösen und auf's Bett stürzen. In kleine Würfel schneiden und mit restlicher Stärke-Puderzucker-Mischung von allen Seiten bestäuben.
 

Schoko-Buttermilch-Torte

Zutaten für 12 Stücke 

  • 200 g Zartbitter-Schokolade
  • 200 g Butterkekse
  • 8 Blatt weiße Gelatine
  • 8 Stiele Minze
  • 2 EL + 100 g Zucker
  • 250 g + 8 Stück Erdbeeren
  • 500 g Sahnequark (40 % Fett i. Tr.)
  • 250 ml Buttermilch
  • Saft von 1 Zitrone
  • 250 ml "Cremefine zum Schlagen"
  • Öl für die Form

Zubereitung 

1. Schokolade hacken und über dem warmen Wasserbad schmelzen. Kekse in einen Gefrierbeutel geben und mit der Kuchenrolle fein zerkleinern. Den Boden einer Springform (26 cm Ø) dünn mit Öl bepinseln. Kekse und Schokolade miteinander vermengen, auf den Springform-boden geben. Mit einem Esslöffelrücken flach drücken. 30 Minuten kalt stellen. 

2. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Minzeblättchen abzupfen. Hälfte fein hacken, die andere Hälfte in 2 EL Zucker wälzen. 250 g Erdbeeren waschen, putzen und klein schneiden. Quark, Buttermilch, 100 g Zucker, gehackte Minze und Zitronensaft glatt rühren.

3. Gelatine ausdrücken und in einem kleinen Topf auflösen. 4 EL Quarkcreme in die Gelatine rühren, dann zügig unter die restliche Creme rühren. 10 Minuten kalt stellen, bis sie anfängt zu gelieren. 

4. "Cremefine" steif schlagen. Mit den Erdbeerstücken unter die Creme heben, auf dem Keksboden verstreichen. Torte ca. 3 Stunden kalt stellen. 8 Erdbeeren waschen, putzen und vierteln. Torte aus der Form lösen, mit Erdbeeren und Minze verzieren.

Pro Portion: 
ungefähr 320 kcal, 9 g E, 16 g F, 36 g KH

 

Teile diesen Artikel:

]