Dein wirEltern-Newsletter

Alles über die Themen Schwangerschaft, Erziehung & Gesundheit

Die richtige Gewichtszunahme
Entwicklung des Gewichts in der Schwangerschaft

Der Bauch wächst und mit ihm steigt auch die Zahl auf der Wage.
Das ist sicher kein Grund zur Sorge, doch auch keine Freigabe zum Dauer-Schlemmen.
Alles sollte weiterhin im Rahmen bleiben, denn sowohl zu viele Pfunde als auch eine Hungerkur schaden Mutter und Kind.

Das Gewicht im Auge behalten

Eine der wichtigsten Fragen, die sich eine werdende Mutter stellt, ist die Frage, wie viel sie wohl zunehmen wird und wie sich die Entwicklung des Gewichts in der Schwangerschaft überhaupt verhält. Abhängig ist die Entwicklung des Gewichts in der Schwangerschaft grundsätzlich davon, wie viel man vor der Schwangerschaft gewogen hat. Liegt der BMI (Body Mass Index) vor der Schwangerschaft unter 19,8 liegt ein Untergewicht vor und die Schwangere nimmt im Monat im Durchschnitt 2,3 Kilo zu. Dies macht eine gesamte Gewichtszunahme zwischen 12,7 und 18,2 Kilo aus.

Die durchschnittliche Zunahme im Monat

Bei einem Normalgewicht und einem BMI von 19,8 bis 26,0 liegt die monatliche Gewichtszunahme bei rund 1,8 Kilo. Insgesamt nimmt die Schwangere während der Schwangerschaft zwischen 11,4 und 15,9 Kilo zu. Bei einem BMI von 26,1 bis 29 liegt ein Übergewicht vor, was in der Schwangerschaft eine monatliche Gewichtszunahme von 0,9 Kilo bedeutet. Die Gewichtszunahme über die ganze Schwangerschaft beträgt zwischen 6,38 und 11,4 Kilo. Bei Zwillingen nimmt die werdende Mutter rund 2,7 Kilo im Monat zu, was über den gesamten Schwangerschaftszeitraum zwischen 15,9 und 20,4 Kilo ausmacht. Diese Werte sind allerdings nur Richtwerte, denn Entwicklung des Gewichts in der Schwangerschaft ist in jeder Schwangerschaftsphase anders.

Erst Abnehmen, dann Zunehmen

Im ersten Drittel kommt es nur selten zu einer Gewichtszunahme, wahrscheinlicher ist hier sogar ein Gewichtsverlust. Im zweiten Drittel der Schwangerschaft sind es nur 300 Gramm, die man pro Woche zulegt. Im letzten Drittel liegt die Gewichtszunahme bei 400 bis 500 Gramm pro Woche. Liegt sie bei mehr als 600 Gramm, sollten die Ursachen ärztlich geklärt werden.

Teile diesen Artikel:

]