Expertenrat Was hilft, wenn Kinder Kopfschmerzen haben?

Dr. Alexandra Albat vom Zentrum für Integrative Kinderschmerztherapie und Palliativmedizin in Hamburg antwortet.

 

Die am häufigsten auftretenden Kopfschmerzen, die sogenannten Spannungskopfschmerzen, sind oft durch körperliche Bewegung, Ablenkung oder kurzes Ausruhen gut in den Griff zu bekommen. Nur in Ausnahmefällen sind Schmerzmittel nötig. Haben sich die Schmerzen festgesetzt und treten häufig auf, können Entspannungstechniken wie die Progressive Muskelentspannung nach Jacobson hilfreich sein. Bei Migränekopfschmerzen spielt oft zusätzlich eine erbliche Veranlagung eine Rolle. Sie sind in der Regel nur durch die frühzeitige Gabe eines Schmerzmittels zu beherrschen. 

Mein Tipp: Eltern sollten darauf achten, dass die Tage ihrer Kinder ausgewogen strukturiert sind. Dazu gehört körperliche Aktivität genauso wie genügend unverplante Zeit, die Jungen und Mädchen zur freien Verfügung haben. Leiden Kinder regelmäßig unter Kopfschmerzen, ist es wichtig, dass das Schmerzthema keinen zu großen Raum einnimmt. Besser ist es, den Nachwuchs anspornen, die Schmerzen durch Eigeninitiativen in den Griff zu bekommen. 

 

Unsere Expertin

Unter initiative-schmerzlos.de/blog schreibt Dr. Alexandra Albat, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin am Zentrum für Integrative Kinderschmerztherapie und Palliativmedizin in Hamburg, über ihre Erfahrungen im Umgang mit jugendlichen Kopfschmerzen.

 

wirEltern.de - Newsletter

Gewinnspiele und deine Themen. Jede Woche neu.