Entspannungstipps

Stress im Alltag und wie wir ihn bewältigen

Zunehmende Digitalisierung, ständige Erreichbarkeit ... Fakt ist, unser modernes Leben ist stressiger geworden. Stress kann zu Höchstleistungen anspornen, aber im Übermaß auch krank machen. Wie wir uns vor den negativen Folgen von Stress schützen.

Die Weleda AG wollte wissen, wie gestresst wir Deutschen sind, bzw. ging der Frage "Wie bewusst lebt Deutschland?" nach. In einer aktuellen Forsa-Online-Umfrage wurden im August und September 2017 mehr als 3.000 Deutsche befragt. Dabei kam heraus, dass immerhin 53 Prozent mindestens häufig bewusst im Moment leben.

Allerdings zeigte sich dabei auch, dass 63 Prozent der Befragten bei Aufgaben der alltäglichen Routine häufig bis (fast) immer mit den Gedanken ganz woanders sind.

Die Crux des modernen Lebens

Einerseits profitieren wir heute von der rasanten technischen Entwicklung, die es uns ermöglicht, uns jederzeit und überall über alles, was in der Welt vor sich geht, zu informieren. Wir sind gut vernetzt und haben viele Kontakte. Andererseits bringen diese Veränderungen auch zunehmenden Stress mit sich. Wir sind ständig erreichbar und in Zeiten flexibler Arbeitszeitmodelle mit Homeoffice-Tätigkeit wird das auch häufig erwartet. Die mit dem modernen Lebensstil verbundene Reizüberflutung macht es uns schwer, Alltägliches bewusst zu erleben.

Immer mehr Menschen sehnen sich nach geistigem und körperlichem Ausgleich, den die wachsenden Ansprüche so dringend notwendig machen.

Doch was können wir tun, um im Gleichgewicht zu bleiben, uns nicht aus der Ruhe bringen zu lassen und uns auch langfristig guter Gesundheit zu erfreuen?

Hier geht's weiter:
Tipps für den Umgang mit Stress

wirEltern.de - Newsletter

Gewinnspiele und deine Themen. Jede Woche neu.