Dein wirEltern-Newsletter

Alles über die Themen Schwangerschaft, Erziehung & Gesundheit

Anzeige
So wird gesundes Trinken zum Kinderspiel

Die beliebten Charaktere von Disneys "Frozen" und "Star Wars" zieren die bunten Maskottchen-Flaschen von Volvic. Dank Elsa & Co. macht Kindern Wassertrinken gleich doppelt Spaß!

Mamas und Papas kennen das: Spielende Kinder vergessen die Welt um sich herum und spüren weder Hunger noch Durst. Doch um fit zu sein, ist es wichtig, regelmäßig und ausreichend zu trinken. Denn schon ein geringer Wassermangel kann die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit deutlich senken. Da viele Kinder in den frühen Lebensjahren beim Trinken Gewohnheiten entwickeln, die sie im Erwachsenenalter beibe­halten, ist es sinnvoll, von klein auf Weichen fürs Leben zu stellen. Deshalb ist es besonders wichtig, Kinder früh für das Wassertrinken zu begeistern.

Das Auge "trinkt" mit

Eine neue Studie von Volvic mit Eltern zeigt: Neben Wasser sind für 74 Prozent der Kinder gesüßte Getränke ein fester Bestandteil ihres Alltags. Bereits 63 Prozent der Ein- bis Dreijährigen konsumieren regelmäßig stark zuckerhaltige Getränke, bei den Vier- bis Sechsjährigen sind es sogar 81 Prozent. Kein Wunder: Bunte und kindlich gestaltete Flaschen in Regal und Kühlschrank enthalten oft klassische Softdrinks. Ein Gegengewicht zu diesem Trend setzt das natürliche Mineralwasser Volvic in Form der Maskottchen-Flaschen mit den beliebten Charakteren von Disneys "Frozen" und "Star Wars". Dank Elsa & Co. macht Kindern und junggebliebenen Erwachsenen Wassertrinken gleich doppelt Spaß! 

Süß ist nur die Verpackung!

Die Maskottchenflaschen im Disney-Design zeichnen sich durch die handliche Größe aus und werden so leicht ein fester Begleiter im Alltag. Ob im Kindergarten, der Grundschule oder auf dem Spielplatz – sie sind ideal für unterwegs. Und das ist wichtig, denn Kinder sollten immer möglichst griffbereit Zugang zu Wasser haben, um dauerhaft ausreichend mit Flüssigkeit versorgt zu sein. 

Trinken soll Spaß machen

Es ist wichtig, dass Eltern ihre Kinder immer wieder liebevoll daran erinnern, regelmäßig zu trinken, denn das Durstempfinden von den Kleinen ist noch nicht so ausgeprägt wie bei uns Erwachsenen. Die Vorbild­funktion als Eltern ist sehr wichtig: Dein Kind wird so trinken, wie Du es vorlebst! Noch ein Tipp: Es ist sehr hilfreich, gemeinsam mit Kindern Trinkrituale zu schaffen und diese aktiv zu pflegen, wie zum Beispiel ein Glas Wasser als Start in den Tag oder zu jeder Mahlzeit. Dann kann es gleich weiter gehen mit dem Toben und Spielen. Mehr Infos: www.volvic.de

Teile diesen Artikel:

]