Ernährung in der Schwangerschaft Erdbeer-Rezepte mit Folsäure

Erdbeeren: Hier sehen wir gern rot! Folsäure ist das bekannteste „Schwangerschaftsvitamin“. Und gerade im Sommer fällt es leicht, dieses wasserlösliche Vitamin auf natürlichem Wege zu naschen, denn in Erdbeeren steckt besonders viel davon.

Erdbeer-Quarkcreme mit karamellisierten Pinienkernen

Zutaten für 4 Portionen Für den Quark:

  • 400 g Magerquark
  • 200 g Naturjoghurt
  • 40 g Puderzucker, gesiebt
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • Saft und Schale von ½ Biozitrone
  • 100 ml Sahne


Für die Soße:

  • 400 g Erdbeeren
  • 70 g Gelierzucker 2:1
  • 20 ml Mandelsirup


Für die Pinienkerne:

  • 3 EL Zucker
  • 3 EL Pinienkerne


Außerdem:

  • 4 schöne, kleine Erdbeeren zum Dekorieren

 

So geht’s 

  1. Quark mit Joghurt, Puderzucker, Vanillezucker, Zitronensaft und -schale mit dem Handmixer cremig rühren. Sahne steif schlagen, unter die Creme heben. Kalt stellen.
  2. Hälfte der geputzten Erdbeeren in einen Topf geben und pürieren, Gelierzucker und 50 ml Wasser dazugeben und aufkochen. 3 bis 4 Minuten kochen lassen, vom Herd nehmen. Andere Hälfte der Erdbeeren in kleine Stücke schneiden und mit dem Mandelsirup zugeben. Soße kalt stellen.
  3. Zucker in einer kleinen Pfanne schmelzen und Pinienkerne unterrühren. Kerne auf Backpapier geben, auseinanderziehen und trocknen lassen.
  4. Quarkcreme mit der Erdbeersoße anrichten. Mit klein geschnittenen Erdbeeren und Pinienkernen dekorieren.

 

Pro Portion ca. 396 kcal, 18 g E, 11 g F, 52 g KH

Zubereitung: ca. 35 Minuten

 

Erdbeeren mit Basilikum-Honig-Pesto

Zutaten für 2 Portionen

  • 300 g Erdbeeren
  • ½ Bund Basilikum
  • 25 g geröstete Pinienkerne
  • 2 EL Honig
  • 25 ml Raps-Kernöl
  • etwas Pfeffer a. d. Mühle

 

So geht’s 

  1. Erdbeeren waschen und putzen. Auf Tellern anrichten: entweder als ganze Frucht, halbiert mit der flachen Seite nach unten oder in dünnen Scheiben.
  2. Basilikum waschen und trocken schütteln. Blätter abzupfen und klein schneiden. Mit Pinienkernen, Honig und Öl pürieren.
  3. Erdbeeren mit dem Basilikum-Pesto beträufeln. Mit frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen.

Pro Portion ca. 274 kcal, 4 g E, 19 g F, 20 g KH

Zubereitung: ca. 15 Minuten

 

Herzhafter Kartoffelsalat mit Erdbeeren. Foto: Rama

Herzhafter Kartoffelsalat mit Erdbeeren

Zutaten für 2 Portionen

  • 400 g kleine Kartoffeln (z. B. Drillinge)
  • ½ Bund Schnittlauch
  • 125 ml Cremefine zum Kochen
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer a. d. Mühle
  • 1 EL Aceto balsamico bianco
  • 15 g Sonnenblumenkerne
  • 15 g Kürbiskerne
  • 50 g Rucola
  • 150 g Erdbeeren

 

So geht’s 

  1. Kartoffeln waschen, je nach Größe halbieren oder vierteln und mit Schale in Wasser in ca. 15 Minuten gar kochen. Auskühlen lassen.
  2. Inzwischen Schnittlauch in feine Röllchen schneiden und mit Cremefine und der durchgepressten Knoblauchzehe verrühren. Dressing mit Salz, Pfeffer und Aceto abschmecken.
  3. Sonnenblumen- und Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis die Kerne anfangen zu duften. Rucola putzen, waschen und trocken tupfen. Stiele abschneiden, den Rest mundgerecht zerzupfen. Erdbeeren waschen, trocken tupfen und entkelchen. Größere Erdbeeren vierteln oder achteln.
  4. Kartoffeln und Dressing vermischen. Vor dem Servieren zerzupften Rucola, geröstete Kerne und Erdbeeren unterheben. 

 

Pro Portion ca. 310 kcal, 9 g E, 16 g F, 32 g KH 

Zubereitung: ca. 35 Minuten

 

Blaubeer-Erdbeer-Smoothie. Foto: Wilde Blaubeeren aus Kanada

Blaubeer-Erdbeer-Smoothie

Zutaten für 2 Portionen

  • 1 Orange
  • 150 g Erdbeeren
  • 1 kleine Banane
  • 100 g wilde Blaubeeren aus Kanada (TK), aufgetaut
  • 50–100 ml Saft wilder Blaubeeren aus Kanada (aus dem Glas)

 

So geht’s 

  1. Orange so schälen, dass die weiße Haut entfernt wird. Filets herausschneiden und in kleine Stücke zerteilen. Erdbeeren waschen, entkelchen und klein schneiden. Banane schälen und ebenfalls zerteilen. 
  2. Alles mit Blaubeeren und -saft in den Mixer geben. Mixen, bis eine homogene Flüssigkeit entstanden ist.


Tipp: Der Smoothie wird süßer und flüssiger, je mehr Saft ihr hinzufügt. 

Pro Portion ca. 105 kcal, 2 g E, 0 g F, 22 g KH

Zubereitung: ca. 15 Minuten

 

Das steckt drin:

Sie sind reich an Folsäure und Eisen, haben mehr Vitamin C als Orangen, und 100 Gramm kommen auf nur 32 Kalorien. Frische Früchte nicht lange aufheben, da die wertvollen Inhaltsstoffe „verschwinden“. Ihre Saison dauert – je nach Wetterlage – bis Ende Juli/Anfang August. Darüber hinaus könnt ihr auf Tiefkühl-ware ausweichen, denn dabei bleiben die Vitamine erhalten. 

wirEltern.de - Newsletter

Gewinnspiele und deine Themen. Jede Woche neu.