Frank Rosin Schneiden, Brutzeln oder Backen?

Was kann man Küchen-Neulingen in welchem Alter zutrauen? KiNDER hat den Sternekoch und dreifachen Vater Frank Rosin gefragt.

1. Wo können Drei- bis Fünfjährige in der Küche mithelfen?
Kinder in diesem Alter können schon sehr gut in der Küche mithelfen. Zum Beispiel Gemüse waschen und klein schneiden oder beim Dressing mit den Zutaten helfen. Kinder lieben es natürlich auch Kuchen zu backen, den Teig zu kneten und Plätzchen auszustechen. So erleben sie schon früh, wie man mit frischen Zutaten selbst etwas Leckeres zubereiten kann. Die Freude über das Ergebnis ist dann um so größer. Ich finde es wichtig, früh damit anzufangen, Kinder beim Kochen und in der Küche zu integrieren, denn nur so lernen sie, mit Lebensmitteln umzugehen.

2. Was können ältere Kinder erledigen?
Die Älteren können auch schon eigenständig einfache Gerichte zubereiten und damit die Familie überraschen. Auch wenn dann hier und da nicht alles perfekt ist, ist das ja auch nicht schlimm, denn nur Übung macht den Meister. Die Größeren kann man schon alleine an den Herd lassen. Kinder lernen sehr schnell und wissen, worauf sie achten müssen.

3. Wobei sollten Eltern auf jeden Fall Hilfestellung leisten?
Bei kleineren Kindern sollte in der Küche immer ein Erwachsener dabei sein, besonders wenn mit einem Messer gearbeitet wird, oder der Backofen und der Herd benutzt werden. Die Kleinen arbeiten gerne auf Augenhöhe mit den Eltern, um alles mitzubekommen. Hier sollte man ein Auge darauf haben, dass sie einen sicheren Stand haben.

wirEltern.de - Newsletter

Gewinnspiele und deine Themen. Jede Woche neu.