Dein wirEltern-Newsletter

Alles über die Themen Schwangerschaft, Erziehung & Gesundheit

Feines fürs Frühstück
Hallo Hefe-Hasen!

Ostern steht vor der Tür! Für strahlende Kinderaugen am Frühstückstisch sorgen süße Überraschungen, wie diese niedlichen Hefe-Hasen.

Rezept für sechs Hefe-Hasen

Zutaten
Für die Dekoration:

  • 6 Mandelkerne
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Milch
  • 12 Rosinen

Für den Quark-Öl-Teig:

  • 250 Gramm Mehl (Type 405)
  • 3 TL Backpulver
  • 2 EL gemahlene Mandeln
  • 1 gestrichener TL Salz
  • 125 Gramm Magerquark
  • 1 Ei (Größe M)
  • 4 EL Milch
  • 4 EL neutrales Pflanzenöl

Außerdem:

  • Backpapier für das Blech


So geht’s:

  1. Für die Dekoration die Mandeln mit heißem Wasser übergießen, nach einer Minute in ein Sieb abgießen und die Kerne aus den Häutchen drücken. Die Mandeln mit einem kleinen Messer längs halbieren und auf einem Küchentuch trocknen lassen.
  2. Für den Quark-Öl-Teig alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem glatten Teig verkneten. Ein Backblech mit Backpapier belegen.
  3. Den Teig in sieben gleich große Portionen teilen. Sechs davon jeweils zu einer kleineren und etwas größeren Kugel formen und als Hasenkopf und -körper nebeneinander aufs Blech legen. Aus dem übrigen Teig kleine Hasenohren formen und an der kleineren Teigkugel fest andrücken.
  4. Den Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Für die -Dekoration Eigelb und Milch verquirlen und die Hefe-Hasen damit bestreichen. Rosinen für 
die Augen in den Kopf drücken und 
die Hasenohren mit den Mandelhälften belegen. Die Hefe-Hasen im Ofen (unten) in 
15 bis 20 Minuten goldgelb backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Zeitaufwand: 25 Minuten Zubereitung, 
20 Minuten Backen

Buchtipp

Hier werden Kindheitserinnerungen wach: 
In „Backschätze – Rezepte für die Seele“ haben die Autorinnen Anne-Katrin Weber und Sabine Schlimm 90 Schätzchen aus Omas Rezeptheft zusammengetragen. Extra für Backanfänger: Alle Grundteige vom Biskuit bis zum Hefeteig sind Schritt für Schritt erklärt. GU Verlag

Teile diesen Artikel:

]