Rezept-Klassiker

Zuckersüßes Osterlamm

Mäh, ist das lecker! Ein gebackenes, zuckersüßes Osterlämmchen, das man am liebsten direkt aufessen würde.

 

Zutaten für 1 Lamm:

Für den Teig:

  • 120 g weiche Butter
  • 120 g feinster Zucker 
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier (Größe M)
  • 80 g Mehl
  • 80 g Speisestärke
  • 2 TL Backpulver
  • 80 g gemahlene Mandeln

Außerdem

  • weiche Butter und Mehl für die Form
  • Puderzucker zum Bestäuben

 

So geht’s 

1. Butter mit Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz weißcremig aufschlagen. So lange rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Eier einzeln gut unterrühren. Mehl mit Stärke, Backpulver und Mandeln gut mischen und kurz unterrühren.

2. Eine Lamm-Backform (von 0,5 Liter Inhalt) sorgfältig mit Butter auspinseln, mit Mehl einstauben, überschüssiges Mehl herausschütteln. Teig einfüllen und im vorgeheizten Ofen bei 170 Grad Ober-/Unterhitze ca. 45 Minuten backen. Noch 10 Minuten im ausgeschalteten Ofen ruhen lassen.

3. Auskühlen lassen, dann vorsichtig aus der Form lösen und mit Puderzucker bestäuben.

Deko-Tipps: Statt Puderzucker kann auch weiße oder dunkle Kuvertüre zum Verzieren verwendet werden. Damit das Lamm im „Gras sitzt“, zusätzlich gehackte Pistazien in die noch feuchte Kuvertüre streuen. Und so wird’s ein schwarzes Schäfchen: Einfach 20 g weniger Mandeln verwenden und dafür noch 1 EL Kakao zufügen.

Pro Portion (ca. 50 g): ca. 212 kcal, 3 g E, 13 g F, 21 g KH

Zubereitung: ca. 60 Minuten

 

wirEltern.de - Newsletter

Gewinnspiele und deine Themen. Jede Woche neu.