Feines zum Feiertag Süßes Backwerk für den Ostertisch

Ideal für den Brunch oder die Kaffeetafel: Ob Hasenkuchen, Oster-Cupcakes oder Rüblitorte - diese Klassiker sind lecker und schmücken den Tisch ungemein.

Aprikosen-Cupcakes

Zutaten für 12 Stück

Für den Teig:

  • 80 g getrocknete Soft-Aprikosen
  • 150 g weiche Butter
  • 125 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 3 deutsche Eier (Größe M)
  • 150 g fettarmer Joghurt (1,5 %)
  • 150 g Weizenmehl
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 2 TL Backpulver

Außerdem:

  • 12 Papierbackförmchen
  • 12 Aprikosenhälften (Dose)
  • 50 g weiche Butter
  • 300 g Frischkäse (12 % Fett)
  • 1 Päckchen Vanillinzucker


So geht’s

1 Die getrockneten Aprikosen sehr fein würfeln. Butter mit den Rührstäben des Handmixers cremig rühren. Zucker und Vanillinzucker einrieseln lassen und so lange rühren, bis sich der Zucker gelöst hat. Eier und Joghurt unterrühren. Mehl mit Mandeln und Backpulver mischen und zügig einrühren. Getrocknete Aprikosenwürfel untermengen.

2 Die Papierbackförmchen in die Mulden eines Muffinblechs setzen. Den Teig zu zwei Dritteln einfüllen. Im vorgeheizten
Backofen bei 180 Grad (Umluft: 160 Grad) 25 bis 30 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

3 Die Aprikosenhälften mit Küchenpapier gut trocken tupfen. Butter mit Frischkäse und Vanillinzucker cremig rühren. Butter-Frischkäse-Masse in einen Spritzbeutel mit großer Zackentülle füllen. Auf die Cupcakes aufspritzen und jeweils eine Aprikosenhälfte darauf setzen.

Zubereitungszeit ca. 1 Stunde + Kühlzeit. Pro Stück: ca. 322 kcal, 6 g Eiweiß, 
23 g Fett, 22 g Kohlenhydrate

Süßer Hasenkuchen

Süßer Hasenkuchen
Süßer Hasenkuchen
Fotos: GU Verlag/Familienschatzkiste/Klaus-Maria Einwanger

Zutaten für 12 Stücke

Für den Joghurtteig:

  • 4 frische deutsche Eier (Größe M)
  • 1 Becher Naturjoghurt (150 g)
  • 100 ml Rapsöl
  • 160 g Zucker
  • Saft und abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver

Für die Dekoration:

  • 150 g Puderzucker
  • 1-2 TL Milch
  • rote Speisefarbe, Zuckereier
  • Kuchenform mit Hasenmotiv (Inhalt 1,5 l)


So geht’s

1 Die Eier trennen. Eigelb, Joghurt, Rapsöl, 80 g Zucker, Zitronensaft und -schale in eine Schüssel geben, mit der Küchenmaschine verrühren. Eiweiß mit einer Prise Salz zu steifem Schnee schlagen, den restlichen Zucker langsam einrieseln lassen. Eischnee auf die Eigelbmasse geben. Mehl und Backpulver mischen und auf den Eischnee sieben. Alles mit einem Teigspatel gründlich vermengen.

2 Die Form gut fetten, den Teig einfüllen. Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad (Umluft: 160 Grad) ca. 50 Minuten backen.Dann in der Form ruhen lassen. Vorsichtig aus der Form stürzen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

3 Für die Dekoration 125 g gesiebten Puderzucker mit Milch und ein wenig roter Speisefarbe zu einer dickflüssigen Glasur anrühren, die in einen kleinen Gefrierbeutel füllen, eine kleine Ecke abschneiden. Mit der Glasur Hasenöhrchen, Schnäuzchen, Augen und Barthaare aufspritzen. Unten mit etwas Glasur die Zuckereier ankleben. Glasur trocknen lassen.

Zubereitungszeit ca. 1 Stunde 30 Minuten + Kühlzeit. Pro Stück: ca. 292 kcal, 5 g Eiweiß, 11 g Fett, 42 g Kohlenhydrate

Hefehasen

Hefehasen
Hefehasen
© GU Verlag/Familienschatzkiste/Klaus-Maria Einwanger

Zutaten
1 Würfel Hefe (42 Gramm)
250 Milliliter lauwarme Milch
100 Gramm Zucker
2 Eier
1 Prise Salz
600 Gramm Mehl
100 Gramm Butter
1 Ei zum Bestreichen
Hagelzucker
Nüsse und Sultaninen für Augen und Nasen

So geht’s
1. Die Hefe mit der lauwarmen Milch und einem Teelöffel Zucker in einem hohen Gefäß verrühren. Warm stellen, 15 Minuten gehen lassen.

2. Den restlichen Zucker, Eier und Salz mit der Hefemilch in einer Schüssel verrühren. Das Mehl dazugeben. Die lauwarme Butter dazugeben und alles mindestens zehn Minuten verkneten. Dann eventuell noch etwas Mehl dazu geben. Der Teig soll sich vom Schüsselrand lösen und nicht zu klebrig sein.

3. Den Teig zugedeckt an einer warmen Stelle etwa 45 Minuten gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.

4. Mit Sultaninen und Nüssen noch Augen und Nasen legen. Und die Hasen nun mit Ei bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen.

5. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad etwa 20 Minuten backen.

Tipp
In Folie mit einem schönen Schleifchen verpackt, sind die Hefehasen ein schönes Ostermitbringsel!

Möhrenkuchen

Möhrenkuchen
Möhrenkuchen
© GU Verlag/Familienschatzkiste/Klaus-Maria Einwanger

Zutaten
12 Scheiben Zwieback
5 Eier
250 Gramm Zucker
250 Gramm gemahlene Haselnüsse
3 TL Backpulver
250 Gramm geraspelte Möhren
Saft und Schale einer unbehandelten Zitrone
Butter für die Form
200 Gramm weiße Kuvertüre für den Guss

So geht’s
1. Den Zwieback in eine Tüte geben, zuknoten und mit einem Nudelholz darüber rollen und zerkrümeln.

2. Die Eier trennen. Eigelb und Zucker schaumig rühren.

3. Nüsse, Backpulver, Möhren, Zwiebackkrümel, Zitronensaft und Zitronenschale untermischen. 

4. Eiweiß zu Schnee schlagen, unterheben.

5. Die Form mit Butter einfetten, den Teig in die Form füllen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad etwa eine Stunde backen.

6. Die weiße Kuvertüre im Wasserbad auflösen und den abgekühlten Möhrenkuchen damit überziehen.

 

 

Buchtipp

„Die Familienschatzkiste – Bräuche, Rituale, Spiele und Rezepte rund ums Jahr“
„Die Familienschatzkiste – Bräuche, Rituale, Spiele und Rezepte rund ums Jahr“
© Gräfe und Unzer
Sabine Bohlmann
Gräfe und Unzer 2011, 19,99 Euro.

Im Frühjahr einen Nistkasten bauen, fürs Sommerfest einen Kirschkuchen backen und in den Herbstferien eine Schnitzeljagd veranstalten: „Die Familienschatzkiste – Bräuche, Rituale, Spiele und Rezepte rund ums Jahr“ von Sabine Bohlmann hat Dutzende von Ideen in petto, wie Eltern und Kinder das Jahr und seine Jahreszeiten kreativ leben und gestalten können.
Gräfe und Unzer 2011, 19,99 Euro.

wirEltern.de - Newsletter

Gewinnspiele und deine Themen. Jede Woche neu.