Dein wirEltern-Newsletter

Alles über die Themen Schwangerschaft, Erziehung & Gesundheit

Kinder kochen
Humor ist der beste Koch

Hier sind Kinder die Chefs! Die neue Comedy-Kochshow „An die Töpfe, fertig, lecker!“ im Disney Channel weckt die Lust an frisch zubereitetem und gesundem Essen. Wir haben das Set in München besucht!

Ein frischer Wind fegt durch die Studioküche und bläst dem großen und dem kleinen Koch die Haare aus dem Gesicht. Ohrenbetäubendes Surren. Huch! Was ist das? Eine Drohne steuert das eben gekochte, unter einer Thermohaube verhüllte Essen an, gabelt es auf - um es direkt aus den Plazamedia-Studios bei München ins Haus eines Promis zu liefern.

Klingt verrückt? Ist es auch! In der neuen Eigenproduktion des Disney Channels „An die Töpfe, fertig, lecker!“ wird alles mögliche Unmögliche wahr: Ein Kind ist der Chef, der Erwachsene ohne zu murren sein Assistent. Eingebettet in ulkige Dialoge der beiden wird in 13 Folgen jeweils eine fast unmögliche Aufgabe erledigt: „Mein Chef und ich müssen es schaffen, einen Promi von einem Lebensmittel zu überzeugen, das der eigentlich überhaupt nicht mag“, erklärt Assistenzkoch Roland Schreglmann (28). So werden aus Kohlrabi lustige Kohlrabipommes und aus Roter Bete köstlicher Borschtsch. Die Aufträge der Promis und ihre Bewertungen überträgt ein Teleroboter, der munter durch die Küche saust.

„Mit Humor und cooler Technik versuchen wir, die Kinder zu begeistern“, beschreibt Roland. „Gerade in Zeiten des Fastfood ist es wichtig, den Kindern zu zeigen: Kochen ist kein Hexenwerk, probiert es aus!“ Was Roland mit seinen beiden Chefs zubereitet, ist außerdem gesund: Die Rezepte wurden von Disney in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Ernährung und „IN FORM entwickelt, Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung.

„Ich habe so viel gelernt hier“, schwärmt Nils Wolf (11), einer der zwei Chefköche, die in einem Casting ausgesucht wurden und sich nun Sendung für Sendung abwechseln. Acht Tage hatten sie dafür schulfrei: „Das geht nur, wenn man gute Noten hat“, erzählt Nils, der das Versäumte locker nachholen wird. „Dafür weiß ich jetzt tausend Sachen übers Kochen, die ich vorher nicht wusste: dass zum Beispiel das Brett beim Schneiden nicht wegrutscht, wenn man etwas Nasses darunterlegt. Oder dass sich mit Deckel auf dem Topf keine Haut auf der Soße bildet!“

Sendungen, die Komik mit Kochen verbinden und dadurch Kinder zum selber Ausprobieren anregen, gibt es bereits in anderen europäischen Ländern. „Die Marktforschung in Deutschland hat aber gezeigt, dass unsere Kinder eine Eigenheit haben“, verrät Producer Per Eppmann, „die Bewertungen der Promis müssen echt und ehrlich sein. 13 Mal volle Punktzahl? Das finden deutsche Kinder unglaubwürdig.“

So fühlen sich die beiden Starköche der Sendung, Nils und Marwin Haas (10), auch wirklich herausgefordert. Wie viel Spaß die beiden beim Dreh hatten, zeigt sich, als wir nachfragen: „Wie war es denn, mal Chef von einem Erwachsenen zu sein?“ Marwin lacht: „Roland macht die ganze Zeit Witze, auch wenn wir gar nicht drehen. Ich weiß nicht, ob der wirklich erwachsen ist!“

„An die Töpfe, fertig, lecker!“ läuft ab 2. April 2017 sonntags um 9:55 Uhr im Disney Channel.

Leckere Rezepte und ein Video gibt's hier.

 

Teile diesen Artikel:

]