Anzeige Tipps von moll – so funktioniert die passende Einstellung von Drehstühlen für Kinder

Ob Sitzriese oder Sitzzwerg: Es ist wichtig, dass Kinder aktiv sitzen, also immer wieder eine neue Haltung einnehmen. Die Drehstühle von moll lassen sich exakt auf die Körpergröße des Kindes anpassen und unterstützen das dynamische Sitzen.

"Platz nehmen" kann man so gut wie überall und dabei sitzt man immer anders. Das ist auch gut so. Denn wer seine Sitzposition und -haltung hin und wieder verändert, der vermeidet eine Haltungsstarre. "Das nennt man dynamisches Sitzen und ist gesundheitsfördernder, als regungslos in ein und der selben Körperhaltung zu verharren", sagt Dr. Dieter Breithecker von der Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs- und Bewegungsförderung e. V. und ergänzt: "Am Platz für die Hausaufgaben kommt man ohne Sitzen nicht aus. Entscheidend ist, wie und worauf man sitzt."

Auf den Stühlen "Maximo" und "Scooter" von moll sitzen Kids dynamisch

"Beim Drehstuhl 'Maximo' motiviert die stoßgedämpfte Sitzfläche und die pendelnd gelagerte Rückenlehne das Kind dazu, immer wieder eine neue Haltung einzunehmen, statt in gleicher Position zu verharren. So bleibt man immer in Bewegung – das fördert die Durchblutung und tut dem Rücken gut. Mit solch einer entspannten Sitzhaltung lassen sich Haltungsschäden, Rücken- und Kopfschmerzen vorbeugen," sagt Martin Moll, geschäftsführender Gesellschafter von moll Funktionsmöbel.

Die Kinderdrehstühle lassen sich zudem exakt an die Körpergröße anpassen und machen so jeden Wachstumsschub mit. Neben der Sitzhöhe können sogar die Sitztiefe und die Sitzhöhe verstellt werden. Damit lassen sie sich auch an die individuellen Proportionen einstellen. Dieter Breithecker: "Die exakte Anpassung an die Proportionen ist wichtig, da sie von Kind zu Kind völlig unterschiedlich sind. So gibt es Sitzriesen, die einen besonders langen Oberkörper haben. Bei Sitzzwergen sind die Beine vergleichweise länger. Im Sitzen fallen diese Unterschiede besonders auf und es liegt auf der Hand: Jedes Kind benötigt eine andere Einstellung des Stuhls."

Der Drehstuhl "Maximo" ermöglicht aktives Sitzen dank stoßgedämpfter Sitzfläche und pendelnd gelagerter Rückenlehne

Stuhleinstellung leicht gemacht – Tipps vom Schreibmöbel-Experten moll

In nur drei Schritten lassen sich die Kinderdrehstühle von moll angepassen:

  1. Die Einstellung beginnt mit der Höhenverstellung der Sitzfläche des Stuhls. Befindet sich die Sitzoberkante in Höhe der Kniekehle des Kindes, ist die Einstellung optimal – denn so haben beide Füße vollen Bodenkontakt.
  2. Einstellung der Sitztiefe: Bei voller Nutzung der Sitztiefe darf die Vorderkante nicht am Unterschenkel drücken. Der Abstand zwischen der Vorderkante des Stuhles und dem Unterschenkel sollte in etwa der Breite von vier Fingern entsprechen.
  3. Daraufhin folgt das Einstellen der Rückenlehne. Sie soll den Rücken unterhalb der Schulterblätter abstützen.

 

Aber erst das Zusammenspiel von Stuhl und Tisch macht richtiges Sitzen möglich. Dafür wird im letzten Einstellungsschritt die Tischhöhe an den Stuhl angepasst: Die Unterarme liegen locker auf der Tischplatte. Bilden Ober- und Unterarm einen rechten Winkel, sitzt das Kind richtig.

Was einen kindgerechten Stuhl ausmacht und wie sich dieser richtig einstellen lässt, erfährt man Schritt für Schritt in der Reportage "Über Sitzriesen, Sitzzwerge, richtiges Sitzen und die passende Einstellung von Drehstühlen für Kinder". Diese und weitere Reportagen gibt es unter moll-funktion.com/stories

wirEltern.de - Newsletter

Gewinnspiele und deine Themen. Jede Woche neu.