Dein wirEltern-Newsletter

Alles über die Themen Schwangerschaft, Erziehung & Gesundheit

Inspirationen fürs Kinderzimmer
Spielfeld

Prinzessinnen-Oase, Rennstrecke, Arbeitsplatz – ein Kinderzimmer macht so einiges mit. Das Mobiliar muss standsicher, robust und ergonomisch sein – und am besten mitwachsen.

Verwandlungskünstler

Kann man drehen und wenden: Mit einer Leiter erobern kleine Klettermaxe das Stockbett „Kura“ aus massivem Kiefernholz. Wer keine Lust mehr aufs Kraxeln hat, dreht das Bett um und nutzt es als niedrige Schlafstätte.
209 x 99 x 116 Zentimeter, inklusive Lattenrost, etwa 139 Euro, www.ikea.com

Rastplatz

Kippeln erlaubt: Der lackierte Holzschaukelstuhl von „Lief“ wird zum Lieblingsplatz von Kindern, die nicht stillsitzen können.
76 x 41 x 60 Zentimeter, etwa 100 Euro, www.lieflifestyle.com

Schatzkammer

Alles im Lack: Im Regal aus der Serie „Milla“ sind Lieblingsspielzeuge in neun offenen Fächern stets griffbereit. Das weiß gelackte Regal ohne scharfe Ecken und Kanten ist mit dem Umweltsiegel „Blauer Engel“ zertifiziert.
113 x 125 x 37 Zentimeter, etwa 490 Euro, www.welle.com

Lichtblick

Die Deckenlampe „Kugel“ setzt bunte Akzente und wirft ein gemütliches Licht.
18 Zentimeter Durchmesser, etwa 65 Euro, www.jako-o.de

Ruhepol

Macht alles mit: Das stabile Metallbett von „Lief“ übersteht Hüpfwettbewerbe und Kissenschlachten bis ins Teenageralter. Weil Kopf- und Fußteile abgerundet sind, kann beim Toben nichts passieren.
200 x 90 Zentimeter, mit Lattenrost, etwa 200 Euro, www.lieflifestyle.com

Ordnungshüter

Schafft Platz im Kinderzimmerchaos. In den Mini-Schrank „Stuva“ können selbst die Kleinsten ihr Spielzeug selbstständig einräumen. Dank des integrierten Stoppers schließen die Türen besonders leise.
75 x 60 x 30 Zentimeter, etwa 70 Euro, www.ikea.com

 

Schuhparade

In Reih und Glied: Die Fußabdrücke im Schuhregal zeigen Kindern genau an,  wo Stiefel, Turnschuhe & Co. hingehören. Löcher und Bänder an den Seiten sind  prima Übungsobjekte zum Schleifebinden.
70 x 30 x 20 Zentimeter, etwa 30 Euro, www.vertbaudet.de

Luftikus

Ohne viel Schickschnack! Der „Schreibtisch Marcello“ aus Birkensperrholz lässt sich fünffach in der Höhe verstellen. Für eine rückenfreundliche Haltung sorgt außerdem die neigbare Arbeitsfläche. Nach den Hausaufgaben finden Bücher und Hefte in den Seitentaschen einen guten Platz.
Etwa 490 Euro, www.haba.de

 

Wachstumswunder

Ganz schön flexibel: Der Schreibtischstuhl „Pepe“ passt sich stufenlos der Körpergröße an – vom Vorschulkind bis zum Teenager. Außerdem lassen sich die Rückenlehne und die Sitztiefe individuell einstellen.
Etwa 270 Euro, www.paidi.de

 

Platzhirsch

Wasser marsch! Das große, blaue Wandtattoo „Wal“ macht eine schlichte Wand zum Hingucker.
70 x 35 Zentimeter, etwa 38 Euro, www.ferm-living.com

 

Kinderzimmer einrichten: Sicherheit geht vor

  • Standfeste, stabile Möbel kaufen – also nichts, was leicht kippt oder schon beim Anlehnen schwankt. Schränke und Regale fest an der Wand verschrauben.
  • Auf gute Verarbeitung achten: Ecken und Kanten sollten abgerundet, das Holz sauber abgeschliffen sein. Finger weg von Möbeln mit Ritzen, überstehenden Schrauben oder offenen Bohrlöchern!
  • Bettkästen oder Truhen sollten mit einer Klappsicherung versehen sein, Schubladen dürfen nicht herausrutschen.
  • Das Prüfsiegel GS für „Geprüfte Sicherheit“ ist ein Muss.
  • Beim Renovieren ungiftige, lösungsmittelfreie Farben und Lacke mit dem Umweltzeichen „Der blaue Engel“ verwenden.
  • Schont den Geldbeutel und den Rücken: Möbel, die verstellt, umgebaut oder erweitert werden können. Sind zum Beispiel Schreibtisch und –stuhl höhenverstellbar, gewährleisten sie eine gesunde Sitzhaltung über die gesamte  Schulzeit: Die Füße stehen im rechten Winkel fest auf dem Boden, die Unterarme liegen in einem Winkel von etwas mehr als 90 Grad auf der Tischplatte. Nicht vergessen: Zweimal pro Jahr Tisch- und Stuhleinstellungen überprüfen.

Teile diesen Artikel:

]