Sturmfreie Bude Ab wann kann mein Kind allein zu Hause bleiben?

Keiner da? Kein Problem. Nichts ist für Kinder schöner als eine sturmfreie Bude. Zumindest auf Zeit und mit sicheren Rahmenbedingungen.

"Du sollst nicht weggehen.“ Mit diesem Satz lag Anna ihrer Mutter jahrelang in den Ohren. Nur mit schlechtem Gewissen verließ die Mama dann das Haus, um so schnell wie möglich wieder zurück zu sein. Doch plötzlich war alles anders. „Wann geht ihr mal wieder weg?“, fragt die Neunjährige jetzt häufiger. Inzwischen ist aus der Frage eine Aufforderung geworden. Denn Anna will gerne allein sein. An sturmfreien Stunden lädt sie sich ihre Freundin ein. Dann genießen die beiden Mädchen ihre Freiheit.

Sie organisieren das Alleinsein, als ginge es darum, eine Party vorzubereiten. Sie beraten übers Essen, mixen sich „Drinks“ aus Säften, machen Modenschau mit Mamas Klamotten, hören Musik und kichern um die Wette. Die Eltern sehen es gern. Kein teurer Babysitter mehr, und keine Klagen beim Abschied. Stattdessen freuen Mama und Papa sich übers Ausgehen und die Kinder über einen lustigen Nachmittag: Juhu, allein zu Hause!
 

Alleine zu Hause: kleiner Crashkurs für die Selbstständigkeit

© Thinkstock

Was steckt dahinter, wenn Kinder plötzlich gerne allein sind, obwohl sie sich jahrelang davor gefürchtet haben? Wollen sie endlich mal den Bären tanzen lassen und alles tun, was sonst verboten ist? Oder schämen sie sich, ihre Angst vorm Alleinsein zuzugeben, weil sie ja schon so groß sind? Meistens weder das eine noch das andere. Alleinsein ist für Kinder vor allem ein reizvolles Experiment, in dem Mädchen und Jungen ihre eigene Persönlichkeit entdecken können. Ein kleiner Crashkurs in Sachen Selbstständigkeit. Die Kinder wollen normalerweise erst einmal testen, wie es ist, über sich selbst bestimmen zu dürfen. Und das geht nur, wenn keiner da ist. Kinder können dann Verhaltensweisen ausprobieren, ohne von Erwachsenen beobachtet und kontrolliert zu werden. Das ist sehr wichtig, damit sie lernen, ihre Grenzen ihrem Alter entsprechend selbst zu setzen. Allein bewegen sie sich ein Stück in der Erwachsenenwelt und treffen Entscheidungen, die ihnen die Eltern sonst abnehmen. Gelingt das, so stärkt es das Selbstbewusstsein. Die großen Kleinen lernen, auf sich selbst zu vertrauen und neue Situationen allein zu meistern.

Kinder nicht zu lange und zu viel allein lassen

Das Glück des Alleinseins währt allerdings nur kurz. Experten warnen: Wenn Kinder zu lange und zu viel allein gelassen werden, schlägt das tolle Gefühl der Eigenständigkeit ganz schnell in Einsamkeit, Unsicherheit oder Angst um. Kinder ab etwa acht Jahren sollten deshalb möglichst nur mit Geschwistern oder zuverlässigen Freunden länger als ein paar Stunden unbeaufsichtigt sein. Alleinsein muss die reizvolle Ausnahme bleiben. Denn genießen können Kinder es nur, wenn sie wissen, dass es nicht zu oft und nicht zu lange ist.

Wie ist das mit der Aufsichtspflicht?

Eine klare gesetzliche Regelung, ab welchem Alter Eltern ihr Kind unbeaufsichtigt zu Hause lassen dürfen, gibt es nicht. In Para­graph 1626 des Bürgerlichen Gesetz­buchs heißt es, dass „Eltern bei der Pflege und Erziehung die wachsende Fähig­keit und das wachsende Bedürfnis des Kindes zu selbst­ständigem verantwortungs­bewusstem Handeln“ berücksichtigen sollten. Das heißt im Klartext: Väter und Mütter sollten es von dem Entwicklungsstand abhängig machen, wann sie ihr Kind allein zu Hause lassen. Die allgemeine Empfehlung von Erziehungsexperten lautet, dass Kinder ab vier Jahre bis zu einer halben Stunde, ab dem Schulalter bis zu zwei Stunden allein bleiben können. 

Klare Absprachen treffen

Damit das Alleinsein klappt, gelten ein paar Regeln: Lass dein Kind nur allein, wenn es das wirklich will. Wenn es nicht ganz allein sein möchte und keine Geschwister da sind, sollte es sich einen Freund oder eine Freundin einladen dürfen. Klare Absprachen geben dem Kind Sicherheit: Soll es ans Telefon gehen? Die Tür aufmachen, wenn's klingelt? Wo kann es Mama und Papa erreichen? Sind im Notfall Nachbarn da?
 

wirEltern.de - Newsletter

Gewinnspiele und deine Themen. Jede Woche neu.