Dein wirEltern-Newsletter

Alles über die Themen Schwangerschaft, Erziehung & Gesundheit

Kritische Altersphasen für Gewichtszunahme

Erste fünf Lebensjahre für Übergewicht im Erwachsenenalter entscheidend

Verschiedene Studien haben bereits darauf hingewiesen, dass die ersten fünf Lebensjahre anscheinend große Bedeutung für die Entwicklung von Übergewicht im Erwachsenenalter haben. Französische Forscher konnten nun zeigen, dass nur bestimmte „Zeitfenster“ in dieser Entwicklungsphase die Fettleibigkeit im späteren Leben begünstigen.

„Mit Hilfe eines mathematischen Modells konnte diese Studie nachweisen, dass sich eine rasche Größen und Gewichtszunahme als Baby im Alter von bis zu drei Monaten und ab drei Jahren auf die vermehrte Bildung von Fettmasse als Erwachsener auswirkt“, erklärt Dr. Ulrich Fegeler, Kinder- und Jugendarzt sowie Bundespressesprecher des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ).

Mädchen gefährdeter als Jungen

Ein weiteres Ergebnis der Beobachtung von fast 500 Kindern und Heranwachsenden war, dass diese kritischen Phasen besonders stark bei Mädchen ausgeprägt sind. Denn bei ihnen hatte eine schnelle Größen- und Gewichtszunahme nur Einfluss auf die spätere Einlagerung von Fett im Gewebe, während bei Jungen zugleich auch die Muskelmasse von einer Zunahme im Erwachsenenalter betroffen war.
Nach dem Rechenmodell der französischen Forscherin Marie-Aline Charles und ihren Kollegen erhöht sich bei einer Gewichtszunahme von 143 Gramm pro Monat im Alter von drei Monaten das Risiko für Übergewicht als Erwachsener um 52 Prozent.


„Diese Daten bekräftigen wieder, wie wichtig es ist, von klein auf Übergewicht zu bekämpfen. Das richtige Maß ist entscheidend, denn auf der anderen Seite weisen die französischen Wissenschaftler darauf hin, dass zwischen einem und zwei Jahren eine ausreichende Energiezufuhr für das Wachstum besonders wichtig ist“, so Dr. Fegeler.

Stillen beugt Übergewicht vor

Die Ergebnisse einer deutschen Untersuchung - des Forschungsinstituts für Kinderernährung (FKE) in Dortmund - machen in diesem Zusammenhang auf die Bedeutung des Stillens aufmerksam. Demnach haben schnell zunehmende Kinder, die mindestens vier Monate voll gestillt wurden, im Alter von zwei Jahren signifikant weniger Körperfettanteil als schnell zunehmende Kinder, die nicht voll gestillt wurden. Die Unterschiede zwischen diesen Gruppen blieben bis zum fünften Lebensjahr erhalten.

Quelle und weitere Infos: www.internisten-im-netz.de

Teile diesen Artikel:

]