Dein wirEltern-Newsletter

Alles über die Themen Schwangerschaft, Erziehung & Gesundheit

Weltkindermaltag 2019

Wir müssen Kinder ermutigen zu träumen

Am 6. Mai findet der Weltkindermaltag zum elften Mal statt. Die Initiatoren rufen unter dem Motto "Wenn ich groß bin...!" kleine Künstler dazu auf, ihre Traumberufe auf Papier zu bringen. Der weltweite Aktionstag soll Kinder zum Malen und Kreativsein anregen. Wie das klappen kann, haben wir Ulrike Jährling, die Expertin für den diesjährigen Weltkindermaltag gefragt.

Warum kreatives Ausprobieren für die Entwicklung von Kindern so wichtig ist und warum Freiräume für Gestaltung in jedem Kinderzimmer geschaffen werden sollten, erzählte uns Ulrike Jährling.

Worauf muss man achten, um Kinder für kreative Themen zu begeistern?
Gute Projekte für Kinder leben davon, dass Kinder ins Tun kommen. Die Themen müssen mit ihrer Lebenswelt zu tun haben: Gefühle, Familie, das Haustier oder Sorgen in der Schule. Kinder wollen emotional angesprochen werden und Spaß haben. Keine Erwartungshaltungen, bitte: auch nicht beim Malen. Man bekommt Kinder über ein spaßbetontes, lustorientiertes Tun zu diesen Tätigkeiten. Und über Wertschätzung. Wir sprechen über die gemalten Bilder und die Idee dahinter. Wir bewerten sie aber nicht.

Sind Kinder nicht grundsätzlich kreativ?
Kinder kommen extrem neugierig zur Welt. Sie haben Fantasie, machen Krach, malen los und bringen die Welt zum Klingen. Die Jüngsten sind immer kreativ, wenn sie den Raum dafür haben. Ihre weitere Entwicklung hängt extrem von den Lebensumständen ab – von den Familien, in denen Kinder aufwachsen, was es dort für Vorbilder und Angebote gibt und welche Freiräume ihnen dort geboten werden.

Blockieren technische Einflüsse oder zu viele Anleitungen die Kreativität?
Es sind nicht per se die technischen Geräte. Die Frage ist eher, wie wir mit veränderten Lebenswelten umgehen und wie wir unsere Kinder schützen und anleiten. Der Forschergeist, der in Kindern steckt und den sie brauchen, um sich zu entfalten: Sinnliches Tun und Naturgesetzmäßigkeiten erkunden – die Natur und eine natürliche Umgebung halte ich für einen ganz wichtigen Raum, um erste Entdeckungen zu machen. Die digitale Kompetenz ist unverzichtbar, aber: Vorher braucht es die sinnlichen Erfahrungen.

Was ist für Schulen und Kindergärten besonders wichtig, um gut zu fördern?
Es muss eine Vielfalt an Materialien da sein. Gut ausgebildete Pädagogen wissen, welches sie wann einsetzen. Ein spitzer Bleistift schürt am Anfang eher Ängste, mit großem Pinsel und Farben komme ich da viel weiter. Viele Kinder haben heute motorische Defizite. Gut, wenn Lehrer hier gegensteuern und sich zum Beispiel erstmal mit ihren Kindern vor A2-Blätter stellen und mit dicken Wachsmalstiften und vollem Körpereinsatz große, bunte Kreise malen. Das bringt Lockerheit in den Körper und nimmt die Befangenheit. Malen ist nicht gleich Malen, viele Techniken können gelernt werden. Ich kann mit so vielen Mitteln das Blatt füllen. Einmal den Pinsel richtig borstig werden lassen und dann schräg tupfen und plötzlich bekommt meine gemalte Katze ein richtig weiches Fell. Das macht Spaß und dann will ein Kind auch weitermachen.

Wie kann man Kinder darin bestärken, ihre eigenen Träume zu verwirklichen?
Ich kann Kinder ermutigen, zu träumen. Nicht mit meinem Erwachsenenblick, der realistisch und abgeklärt ist, aber eben auch unkreativ. Wir grätschen manchmal unbewusst in die Visionen der Kinder rein. Ich finde es wichtig, dass wir die Traumwelt der Kinder offenhalten und sie ernst nehmen und stark machen – ihre Persönlichkeit respektieren und ihnen ihren Entfaltungsraum geben.

Alles auch für einen guten Zweck:
Für jedes gemalte Bild unterstützt der Stifthersteller Steadtler die Hilfsorganisation Plan International mit 1 Euro, um die Lernbedingungen von Kindergarten- und Schulkindern in Ruanda nachhaltig zu verbessern.
Mitmachen können Kinder zwischen drei und zwölf Jahren. Die Ideen und kreativen Kunstwerke müssen per Post an Staedtler geschickt werden. Einsendeschluss ist der 30. Juni 2019. Adressen und weitere Infos: staedtler.de/weltkindermaltag

kinder! im Abo

kinder! setzt sich intensiv mit den erzieherischen und unterhaltenden Themen auseinander, die Eltern und Kinder interessieren und beschäftigen.

Mehr Infos

Teile diesen Artikel:

]