Dein wirEltern-Newsletter

Alles über die Themen Schwangerschaft, Erziehung & Gesundheit

Kita-Kinder freuen sich

Hipp spendet rund 60.000 Windeln

Hipp wurde für seine Windeln mit dem Umweltzeichen "Blauer Engel" ausgezeichnet und spendet zur Feier des Tages insgesamt 1.847 Packungen Windeln an rund 80 Kindertagesstätten.

Nach vielen erfolgreichen Jahrzehnten in der Babynahrung brachte Hipp im April seine erste eigene Windel heraus (weiter unten findest du Berichte sowie Testergebnisse unserer Mama-REPORTER) und überzeugt mit dem Produkt nicht nur Eltern, sondern sogar die Bundesregierung. Diese zeichnete die "Hipp Babysanft Extra Weiche Windeln" nun mit dem "Blauer Engel"-Umweltzeichen aus – denn die Windeln werden zu 100 Prozent CO2-neutral in Deutschland hergestellt und sind die ersten Einwegwindeln, welche mit dieser Auszeichnung je versehen wurden. 

Um diesen Erfolg zu feiern, hat sich das Unternehmen etwas ganz Besonderes ausgedacht: die größte Windelspende Deutschlands. 

Im Rahmen einer Windel-Charity-Initiative hat sich Hipp die Kinderzentren Kunterbunt gGmbH als Projektpartner ausgesucht, welche täglich 1.847 Wickelkinder betreut. Und das in ganz Deutschland. Für die 1.847 Babys und Kleinkinder spendete Hipp nun jeweils eine Packung der umweltfreundlichen Windeln. Auf diese Weise möchte das Unternehmen den wichtigen Alltag in Kindertagesstätten sowie die Betreuerinnen und Betreuer unterstützen, zu deren täglichen Routinen eben auch das Windelwechseln gehört. 

Durch die Spende der 1.847 Packungen kamen nun insgesamt knapp 60.000 Windeln für die Kinder der bundesweit 81 Kitas zusammen. 

Hinter den Kinderzentren Kunterbunt gGmbH steht ein gemeinnütziger Träger, der sich auf die deutschlandweite Planung sowie Umsetzung von Kinderbetreuungseinrichtungen spezialisiert hat und bereits mit der Auszeichnung "Social Entrepreneur Germany" gewürdigt wurde.

 

Teile diesen Artikel:

]