Anzeige Gewusst wie: So finden Eltern die richtigen Kinderschuhe

Einen Kinderschuh zu finden, der richtig gut passt, ist oft gar nicht so einfach. Kinder spüren nämlich in der Regel nicht, ob der Schuh zu klein oder zu groß ist. Eine Studie fand heraus, dass über die Hälfte der Kinder mit falsch sitzenden Schuhen herumläuft. Was viele Eltern nicht wissen: Die falsche Schuhgröße kann bei Kindern langfristig zu Fehlstellungen und Haltungsschäden führen.

Die richtige Größe für gesunde Füße

Um Kinderfüße während ihres Wachstums optimal zu fördern und in ihrer Entwicklung zu unterstützen, ist die richtige Schuhgröße äußerst wichtig. Die österreichische Forschungsgruppe "Kinderfüße - Kinderschuhe" fand 2002 in einer Studie heraus, dass 69 Prozent der Kinder zu kleine Schuhe trugen. Mit fatalen Folgen für die Gesundheit: Tragen Kinder über einen längeren Zeitraum falsch sitzende Schuhe, kann dies zu Langzeitschäden wie Rücken- und Gelenkschmerzen oder verformten Zehen führen.

Wichtig für die gesunde Entwicklung der kleinen Füße ist außerdem genügend Spielraum in den Schuhen. Matteo Guerra, Teamleiter Schuhe bei bei Limango, weiß: "Kinderschuhe dürfen rund 12 bis maximal 17 Millimeter länger sein, ohne dabei den Tragekomfort zu beeinträchtigen." Darüber hinaus sollten das Material und die Sohle der Kinderschuhe möglichst flexibel sein. Da Kinderfüße in einem Jahr zwei bis drei Größen wachsen können, sollten sie etwa alle drei Monate nachgemessen werden. Die richtige Größe und Breite der Kinderfüße wird im Idealfall im Fachgeschäft ermittelt. 

 

Ein guter Kinderschuh muss nicht teuer sein

Der Kauf von neuen Kinderschuhen kann den Geldbeutel der Eltern ganz schön strapazieren. Dabei muss gutes Schuhwerk nicht zwangsläufig im oberen Preissegment angesiedelt sein. Wichtiger als bekannte Markennamen sind flexible Schuhe, die sich jeder Bewegung anpassen. Außerdem sollten Kinderschuhe über eine biegsame und rutschfeste Gummisohle verfügen. Ein weiterer Vorteil sind strapazierfähige Materialien, die atmungsaktiv und leicht zu reinigen sind. Mittlerweile geben Orthopäden auch bei Second-Hand-Schuhen Entwarnung: Bereits getragene Kinderschuhe, zum Beispiel von älteren Geschwistern, sind für Kinder völlig unbedenklich. Eltern sollten aber darauf achten, dass die Schuhe richtig gut sitzen und nicht einseitig abgelaufen sind. 

 

Die richtigen Kinderschuhe für Herbst und Winter

Damit die empfindlichen Kinderfüße im Herbst und Winter rundum geschützt sind, sollten Eltern gerade in der kalten Jahreszeit das passende Schuhwerk für ihren Nachwuchs wählen. Mit einem warmen Innenfutter aus Synthetik oder Lammfell bleiben die Füße auch bei eisigen Temperaturen immer schön warm. Damit die Kinderfüße nicht schwitzen, sind atmungsaktive Winterstiefel von großem Vorteil. Außerdem haben sich bei Nässe und Schnee wasserdichte Schuhe bewährt, damit die Kinderfüße schön trocken bleiben. Besonders wichtig: Um die Kleinen auch bei extremer Witterung vor Glatteis zu schützen, sollten die Schuhe mit einer rutschfesten Sohle ausgestattet sein. Besonders praktisch sind herausnehmbare Sohlen, die bei Bedarf getrocknet werden können.

 

Die passenden Kinderschuhe im Internet finden

Viele Mütter können ein Lied davon singen: Mit dem Nachwuchs im Fachgeschäft neue Schuhe zu kaufen, ist nicht gerade ein Kinderspiel. Viel einfacher und schonender für die Nerven ist es, Kinderschuhe in aller Ruhe im Internet auszusuchen und zu bestellen. Das Problem beim Online-Kauf: Da die Schuhe vorher nicht anprobiert werden können, müssen sie in der richtigen Größe und Weite bestellt werden. Ein Tipp von Matteo Guerra: "Die Fußlänge, die der richtigen Schuhgröße entspricht, kann anhand von Größentabellen aus dem Internet schnell und einfach bestimmt werden."

Und so wird die Fußlänge ganz einfach gemessen: Das Kind stellt sich mit Strümpfen auf ein Stück Pappe. Jeder Fuß wird mit einem senkrecht gehaltenen Bleistift umfahren. Am längsten Zeh werden 12 Millimeter dazugegeben und nun die Länge gemessen. Für die perfekte Passform eines Kinderschuhs ist aber nicht nur die Größe ausschlaggebend: Mit dem WMS-System, das von renommierten Markenherstellern konzipiert wurde, kann zuverlässig die Breite der Kinderschuhe ermittelt werden. Viele Hersteller bieten Schuhe für die Kleinen mittlerweile in den drei Breiten weit, mittel und schmal an.

wirEltern.de - Newsletter

Gewinnspiele und deine Themen. Jede Woche neu.