Dein wirEltern-Newsletter

Alles über die Themen Schwangerschaft, Erziehung & Gesundheit

Lauflernhilfen

Der Big-Bobby-Car-Walker für kleine Auto-Fans

Ein kleiner Schritt für euren Nachwuchs, ein unvergesslicher Moment für euch: Irgendwann wollen Kinder die Welt auf ihren eigenen Beinen erkunden und machen die ersten Schritte. Eine Lauflernhilfe kann dabei unterstützen. Katrin und ihr Sohn Valentin haben für uns den Big-Bobby-Car-Walker getestet.

 

Stell dir vor, Jesse hat an seinem ersten Geburtstag seine ersten Schritte gemacht!“, erzählt mir meine Freundin Sonja am Telefon. Und ich freue mich gleich doppelt: Für sie und ihren Jesse. Und für mich und meinen Tom. Schließlich stand sein eigener erster Geburtstag kurz bevor – dann kann es mit dem Laufenlernen ja nicht mehr lange dauern!

 

Jedes Kind hat sein eigenes Tempo

Von wegen. Tom hat nicht nur seinen Geburtstag durchweg sitzend verbracht. Tatsächlich hat er seine Eltern noch ein halbes Jahr lang auf die Folter gespannt, bevor er mit 18 Monaten endlich die ersten wackeligen Schritte machte

Die gute Nachricht: Beides ist ganz normal! Tatsächlich gibt es bei der motorischen Entwicklung eine große zeitliche Bandbreite. Manche Kinder laufen bereits mit zehn Monaten wie kleine Weltmeister. Andere fangen eben erst mit 16 Monaten an zu üben. Dafür sprechen sie vielleicht schon früher und lassen sich mit der motorischen Entwicklung mehr Zeit. Alles kein Grund zur Sorge!

 

Was bringen Lauflernhilfen?

Die sogenannten „Gehfreis“, in denen das Baby hineingesetzt wird und sich durch die Rollen am Gestell leicht fortbewegen kann, wurden bereits 1997 von der Stiftung Warentest als „unnütz und gefährlich“ verurteilt. Auch heute noch warnt die Bundesarbeitsgemeinschaft „Mehr Sicherheit für Kinder“ vor der Anschaffung. Sinnvoller ist alles, was sich schieben lässt: Ein Puppenwagen zum Beispiel. Oder ein Spielwagen, an dem euer Kind sich festhalten kann und den es vor sich herschieben kann. Unsere Mami-REPORTERIN Katrin hat mit ihrem Sohn Valentin den neuen „Big-Bobby-Car-Walker“ ausprobiert: Eine 2-in-1 Rückenlehne und Lauflernhilfe für das beliebte Bobby Car.

 

Der Big-Bobby-Car-Walker für kleine Auto-Fans

Valentin ist gerade ein Jahr alt geworden und recht weit mit dem Laufenlernen.
Genau die richtige Zielgruppe für den Walker: „Uns geht es nicht darum, den Lauflern-Prozess zu beschleunigen“, erklärt Elke Braun von der Big-Spielwarenfabrik GmbH & Co. KG die Idee hinter der Produktneuheit, „da hat jeder sein eigenes Tempo, und das ist auch gut so! Wir wollen Kindern, die bereits einigermaßen sicher auf den Beinen sind, eine neue Möglichkeit bieten, ihre Welt auf zwei Beinen zu erkunden. Der Wunsch nach diesem Produkt kam von unseren Kunden selbst, deren Kinder immer wieder das Bobby-Car beim Laufen vor sich herschoben.“

Für Valentins Mutter besonders wichtig: die Kippsicherheit. „Durch das stabile Bobby-Car wackelt nichts, selbst wenn Valentin sich seitlich an den Walker stellt“, berichtet Katrin. Valentin hat bei dem Test ein richtiges Interesse am Fahren entwickelt und nicht nur das Laufen, sondern auch das eigenständige Aufsteigen aufs Bobby-Car geübt: „Allerdings saß er dann meistens falsch herum“, lacht Katrin. Sie empfiehlt die Produktneuheit vor allem für den Outdoor-Einsatz: „Alles lässt sich leicht reinigen und draußen ist ausreichend Platz für die großen Strecken, die sich damit zurücklegen lassen.“

 

Laufenlernen: Immer unter Aufsicht

Ob mit oder ohne Lauflernhilfe: Wenn euer Nachwuchs die ersten und auch zweiten eigenen Schritte wagt, sind wachsame Augen gefragt. Im aufrechten Gang sind plötzlich auch höhere Tischkanten, Fensterbänke und andere scharfe Ecken eine ganz neue Stoß-Gefahr. Auch kann es auf glatten Oberflächen schnell zu Rutschunfällen kommen. Das gilt sowohl für die Räder von Puppenwagen & Co. als auch für das falsche „Schuhwerk“: Am besten (und rutschsichersten!) lernen Kinder nämlich barfuß laufen. Die Aussage, Kinder bräuchten feste Schuhe, um Halt zu haben, ist ein Ammenmärchen. 

Also: Schuhe aus und einfach laufen lassen! Schon bald flitzt euer kleiner Liebling euch dann auf zwei Beinen davon.

 

Katrin und ihr Sohn Valentin (1) haben für uns den Big-Bobby-Car-Walker getestet.

Teile diesen Artikel:

]