Ein Fest für Mama in spe Babyshower

Bei der „Babyshower“ könnte man denken, der Nachwuchs würde mit Geschenken überschüttet. Tatsächlich handelt es sich um eine Feier für die Schwangere. Was dazu gehört und wie sie abläuft.

 

Einige Zeit vor der Entbindung darf die Mutter in spe noch einmal im Mittelpunkt stehen, bevor sich ab der Geburt alles um den Nachwuchs dreht. In den USA ist die Babyshower seit Jahrzehnten ein großes Fest mit viel Deko und vielen Geschenken. Wir in Deutschland kennen das Fest erst seit einigen Jahren: durch amerikanische TV-Serien. Ein schöner Brauch, mit dem Nahestehende der werdenden Mutter die Vorfreude versüßen und den Eltern bei der Erstausstattung für den Neuankömmling unter die Arme greifen. 

 

Vorbereitung ist alles

Was?

Am besten von einer guten Freundin oder einer Verwandten organisiert, um Mami zu entlasten. Alternativ beauftragt man eine Agentur. Besonders schön: Die Feier als Überraschung für die werdende Mutter planen. Männer können, müssen aber nicht mit von der Partie sein. Damit es entspannt zugeht, nicht zu viele Leute einladen.

Wann

Etwa zwei Monate vor dem errechneten Geburtstermin. Mama in spe ist meist noch mobil genug und hat viel Zeit, sich auf das große Ereignis zu freuen.

Wo?

Gerne bei einer Freundin, damit sich die zukünftige Mutter um nichts kümmern muss.

Wie?

Die Gastgeberin schmückt den Ort des Geschehens so kitschig wie möglich mit Schleifen, Girlanden, Luftballons und Tischdeko – wenn das Geschlecht des Babys schon bekannt ist, in Rosa oder Hellblau. 

 

So läuft’s

Alle Gäste bringen kleine Geschenke für Baby und Mama mit. Zum Beispiel Schnuller, Fläschchen, Körperpflegeprodukte, Babykleidung, Spielsachen oder Windeltorte (eine mehrstöckige „Torte“ aus aufgerollten Windeln mit Baby-Wattestäbchen als Kerzen und Babyprodukten als Verzierung).

Für das leibliche Wohl sorgen Fingerfood oder Kaffee und Gebäck, Sekt für die Gäste, eine alkoholfreie Variante für die werdende Mama.

Für Verspielte: Bei den auf den Anlass abgestimmten Spielen darf die Schwangere mitmachen oder zusehen und sich amüsieren, während die Gäste gegeneinander antreten.

Schön rund: Jeder Gast schätzt den Bauchumfang der Schwangeren. Dazu reißt er so viel Papier von einer Toilettenrolle ab wie er denkt, dass um den Babybauch passt. Dann wird nachgemessen. Wer am nächsten dran ist, gewinnt.

Nuckelkinder: Die Gäste bekommen eine zum Beispiel mit Milch gefüllte Babyflasche – am besten mit der kleinsten Saugergröße. Wer sie am schnellsten austrinkt, gewinnt.

Wahrsager: Die Gäste schließen Wetten über den tatsächlichen Geburtstag des Babys ab und legen eine Liste an. Wer am nächsten liegt, darf der frisch gebackenen Mutter nach der Entbindung einmal ein selbst gekochtes Essen vorbeibringen – alle anderen natürlich auch.

Tabu: Ein vorher festgelegtes Wort ist für die Dauer der Feier tabu (zum Beispiel „schwanger“, „Geburt“, „Baby“ oder „süß“). Jeder bekommt ein Band um den Hals gehängt, an dem drei Wäscheklammern hängen. Merkt ein Gast, dass ein anderer das verbotene Wort benutzt, darf er ihm eine Klammer abnehmen. Wer am Ende die meisten Klammern besitzt, gewinnt.

Babyname, Spielzeug, Brei: Nach dem Original „Stadt, Land, Fluss“ schreibt jeder Gast zu einem Buchstaben ein Wort zu festgelegten Kategorien (zum Beispiel Babyname, Spielzeug, Brei) auf. Dafür geht ein Gast im Kopf das Alphabet durch, bis die Schwangere „Stopp“ sagt. Wer dann als Erster zu dem entsprechenden Buchstaben in allen Kategorien ein Wort aufgeschrieben hat, gewinnt und geht als Nächster das Alphabet durch.

Finale: Wie auf Kindergeburtstagen üblich, bekommen auch hier die Gäste am Ende der Feier ein kleines Geschenk. Zum Beispiel ein Papiertütchen mit Weingummis oder einen Cupcake mit Zuckerguss in Rosa oder Blau. 

 

Checkliste

  • Termin aussuchen und vorsichtshalber mit Papa in spe absprechen
  • Ort festlegen
  • Gäste einladen (eine begrenzte Auswahl)
  • Spiele planen und Utensilien bereithalten
  • Deko kaufen oder basteln
  • Snacks und Getränke einplanen und vorbereiten und/oder Gäste um Unterstützung bitten
  • Gastgeschenke planen und besorgen

wirEltern.de - Newsletter

Gewinnspiele und deine Themen. Jede Woche neu.