Schwangerschaftsverlauf 3. Schwangerschaftstrimester

Im dritten Schwangerschafttrimester naht der Endspurt. Mit dem wachsenden Bauch werden oft die Beschwerden größer. Aber: Kurz vor der Geburt steigt auch die Vorfreude auf das Baby.

Während die meisten Schwangeren sich während des zweiten Trimesters besonders wohlfühlen, wird es im dritten Trimester, also von der 29. bis zur 40. (bzw. 42.) Schwangerschaftswoche, langsam beschwerlich. Der wachsende Bauch schiebt sich mehr und mehr in den Mittelpunkt und schränkt die Beweglichkeit ein. In diesem Teil der Schwangerschaft geht alles langsamer und schwieriger – und darauf sollten werdende Mütter sich guten Gewissens einstellen, sich viel Ruhe gönnen und schwere körper­liche Arbeiten an den Partner oder andere helfende Hände delegieren. Neben dem erhöhten Ruhebedürfnis meldet sich auch oft der Nestbautrieb: Babyzimmer einrichten, Strampler kaufen, Schränke einräumen, Wäsche waschen & Co. sind okay und lassen die Vorfreude steigen – solange das richtige Maß gehalten wird.

Bei Rückenschmerzen auf die Haltung achten

Bei den Schwangerschaftsbeschwerden stehen wegen des schweren Bauches jetzt bei vielen Frauen Rückenschmerzen im Vordergrund. Oft ist die Haltung mitverantwortlich – deshalb sollte diese immer wieder optimiert werden, indem man zum Beispiel das Becken aufrichtet, statt es zu sehr nach vorne ins Hohlkreuz zu kippen, und die Schultern nach hinten fallen lässt. Hilfreich kann auch Yoga sein oder Taping, welches von manchen Hebammen angeboten wird. Einige Hebammen empfehlen auch einen Bauchgurt, um so die Beschwerden zu verringern.

wirEltern.de - Newsletter

Gewinnspiele und deine Themen. Jede Woche neu.