Risiken in der Schwangerschaft

Thrombose in der Schwangerschaft

Thrombose ist ein Blutgerinnsel in einer Vene und kann ohne ersichtlichen Grund auftreten.
Schwangere Frauen neigen jedoch eher zu diesen Blutgerinnseln, da Ihr Blut leichter gerinnt, es langsamer von den Venen in den Beinen zum Herzen fließt und die Venen während der Geburt leichter beschädigt werden können.

 

Bei der Thrombose handelt es sich um ein Blutgerinnsel, dass sich im Blutgefäß bildet. Ein kleineres Gerinnsel kann sich zu einem gefährlichen Pfropf entwickeln und kann ein Gefäß verstopfen. Löst sich der Pfropf wieder und wird in die Lunge gespült, kommt es zu einer Lungenembolie. Diese führt zu Schmerzen in der Brust und einer lebensgefährlichen Atemnot. Schlussendlich kommt es dann zum Herzstillstand.

 

Bei Vetrdacht, sofort den Arzt aufsuchen

Daher ist eine Thrombose recht gefährlich und muss sofort von einem Arzt behandelt werden. Thrombosen bilden sich überwiegend in den Beinvenen, da hier das Blut am langsamsten fließt. Alarmzeichen sind Venenentzündungen, ein Ziehen in den Waden sowie ein Spannungsgefühl. Typische Anzeichen sind auch Rötungen und eine Erwärmung der Haut. Das Risiko einer Thrombose ist in der Schwangerschaft besonders hoch, denn durch den veränderten Hormonhaushalt ist auch die Blutgerinnung sowie die Elastizität der Venenwände verändert. Auch die Blutgefäße sind in der Schwangerschaft erweitert. Zudem ergibt sich mit fortschreitender Schwangerschaft ein Druck auf die Venen im Bauchraum.

 

Risikofaktoren einer Thrombose

Besonders gefährdet sind Frauen, die ein starkes Übergewicht haben, rauchen oder Krampfadern haben. Auch Frauen mit einer Diabetes, Nierenerkrankungen und einem Bluthochdruck tragen ein höheres Risiko von Thrombosen in der Schwangerschaft. Bei Vorliegen dieser Erkrankungen werden die werdenden Mütter besonders gut vom Frauenarzt beobachtet. Zudem werden meist bestimmte Laboruntersuchungen durchgeführt, mit denen man die Gerinnungsfaktoren im Blut bestimmen kann. Thrombosen in der Schwangerschaft entstehen häufiger, wenn der Körper ruhig gestellt ist, weil Bettruhe vorordnet ist. Auch auf längeren Reisen mit dem Auto oder im Flugzeug kommt es häufiger zu Thrombosen in der Schwangerschaft.

 

Weitere Ursachen einer Risikoschwangerschaft:

wirEltern.de - Newsletter

Gewinnspiele und deine Themen. Jede Woche neu.