Dein wirEltern-Newsletter

Alles über die Themen Schwangerschaft, Erziehung & Gesundheit

Doppler-Ultraschall

Erläuterung der Doppler-Werte

Bei einem Doppler-Ultraschall wird man anschließend mit allerlei Daten konfrontiert. Wir erläutern die Doppler-Werte.

"Bei mir wurde in der 33. und 36. Schwangerschaftswoche ein Doppler-Ultraschall durchgeführt. Weshalb dieses genau gemacht wurde kann ich nicht definitiv sagen. Ich denke wegen eines Faktor-V-Gendefektes, homozygoten Typ, aufgrund dessen ich auch seit der 10. Schwangerschaftswoche Heparin spritze.

Hier die Daten: Doppler in 33. SSW: Art. Umbil: RI: 0,65 PI: 1,03, Art. Cerebri RI: 0,85 PI: 2,72. Hier wurde gesagt, dass die Werte nochmals durch einen erneuten Doppler-Ultraschall geprüft werden müssten, da z.T. leicht auffällig, was in der 36. SSW auch getan wurde. Doppler in 36. SSW: Art. Umbil: RI: 0,66 PI: 1,04, Art. Cerebri RI: 0,75 PI: 1,78. Bitte um Hinweis, was die Abkürzungen bzw. Daten aussagen bzw. welche Doppler-Werte auffällig sind und welche Konsequenzen damit verbunden sein könnten." 

Antwort:

  • Art. umbil. bedeutet Nabelschnurarterie.
  • Art. cerebri bedeutet ein Blutgefäß im Gehirn
  • Arteria cerebri media. RI bedeutet Resistance-Index, d.h. welcher Widerstand hinter dem gemessenen Blutgefäß liegenden Gebiet vorliegt
  • PI bedeutet Pulsatilitäts-Index


All Ihre Werte sind meines Erachtens vollkommen unauffällig. Es könnte jedoch sein, dass der Doppler kontrolliert werden müsste, weil das Wachstum Ihres Kindes vielleicht etwas hinter der Norm ist. Da Sie darüber keine Aussagen gemacht haben, wäre das eine mögliche Ursache für die erneute Kontrolle.

Prof. Dr. Friedrich Wolff

Teile diesen Artikel:

]