Dein wirEltern-Newsletter

Alles über die Themen Schwangerschaft, Erziehung & Gesundheit

IVF

Fliegen nach künstlicher Befruchtung

Fliegen in der Schwangerschaft gilt als unbedenklich. Wie aber sieht es mit einem Flug nach einer künstlichen Befruchtung aus? Unser Experte kennt die Antwort.

"Ist es ratsam, zwei Wochen nach einer künstlichen Befruchtung (Embriotransfer) einen Kurzstreckenflug von ca. 2 Stunden anzutreten?"

Antwort: Fliegen ist in der Schwangerschaft an sich unbedenklich und die oft diskutierten Risiken sind vielfach untersucht, ohne dass es ernste Bedenken gibt. Allerdings stellt sich natürlich die Frage, ob man gerade 14 Tage nach IVF, wo noch mögliche Komplikationen auftreten können, unbedingt dieses Risiko eingegangen werden sollte. Ich würde dies sehr kritisch abwägen.


Prof. Dr. Friedrich Wolff

Teile diesen Artikel:

]